Große Lust.
Das volle Leben feiern
Genussreise Mostviertel, © friendship.is

Genussreise "Wild": Pures Entdecken im ÖTSCHER:REICH

Reise rund um den Ötscher mit Kräuter, Wild und Saibling.

Abtauchen in ursprüngliche Natur, glasklare Gebirgsflüsse, moosgrüne Wälder und beruhigende Wahrnehmungen für alle Sinne. Der Naturpark Ötscher-Tormäuer entführt Genießer und Genießerinnen auf eine Reise in die Mostviertler Alpen.

Bizarr geformte Felsen, tiefe Schluchten, Wasserfälle und ruhige Wälder umgeben die Ötschergräben im Naturpark Ötscher-Tormäuer. Das Wahrzeichen, den Ötscher, stets im Blick, wandern Sie durch die Ötschergräben, den Grand Canyon Niederösterreichs, ringsum unberührte Natur und Ruhe – begleitet vom Rauschen des Ötscherbachs. In den zwei Tagen werden Genussliebhaber mit Kräutern, Wild-Delikatessen und frischem Saibling auf ihrer kulinarischen Reise durch das ÖTSCHER:REICH verführt. Nach einer Übernachtung im Schutzhaus Vorderötscher geht es am zweiten Tag nach einer kurzen Wanderung und Zugfahrt mit der Mariazellerbahn zur Ötscher-Basis retour und dann weiter nach Türnitz zur Fischzucht Zöchling.

Von Kräutern zu Wildspezialitäten

Auf 900 Metern Seehöhe erklärt Kräuter-Koryphäe Martha Weber den Feinschmeckern alles Wissenswerte zur Heilkraft und den Aromen von Wermuth, Arnika und den unterschiedlichsten Wildkräutern. Auf der Genussreise schlendern die Besucher und Besucherinnen durch die verwinkelten Ötschergräben, erleben hautnah die Schönheit der Felsformationen, nehmen die gedeckten Farben von Moos, Gebirgswasser und Blättern wahr und entspannen bei Wildbret, Bier und frischem Brot beim glasklaren Ötscherbach. Die Genießer lassen sich die kredenzten Plaras Wildspezialitäten auf der Zunge zergehen  - gemeinsam mit einem lecker duftenden Bauernbrot.

Feurig-deftig mit Hirsch und Co

Am Abend wird es romantisch-feurig am Ötscher:Grill. Die Glut ist perfekt und das Wildsteak zischt – ein Grillabend unterm Sternenhimmel bildet den Abschluss für den ersten Reisetag durch die Tiefen der Ötschergräben. In geselliger Runde, bei ausreichend Bier aus Bruckners Bierwelt schmeckt Hirsch und Reh gleich doppelt gut.

Der nächste Tag beginnt auf schmaler Spur. Mit einer Wanderung zur Mariazellerbahn-Station Erlaufklause (oder Shuttle-Dienst dorthin) geht es mit der beliebten Bahn retour bis zur Ötscher-Basis in Wienerbruck. Mit individueller Anreise wird dem Biofischzüchter Martin Zöchling in Türnitz ein Besuch abgestattet. Dort können sich Gaumen und Zunge auf einen weiteren Hochgenuss in Form von Saibling-Sashimi und handgeräucherten Fischfilets freuen. Martin Zöchling zeigt den Besuchern und Besucherinnen das fachgerechte Fangen und Filetieren der Fische. Gemächlich neigt sich die Genussreise dem Ende zu – zwei Tage in unberührter Natur, in Einklang mit sich und einer Genuss-Extraklasse mit Wild und Fisch geht es wieder zurück in die Heimat.

Von 23. bis 24. September 2017 erleben Feinschmecker kulinarische Hochgenüsse im alpinen Teil des Mostviertels – dem Naturpark Ötscher-Tormäuer.

Details & Buchung Genussreise "Wild"

Was Sie bei der Genussreise "Wild" erwartet...

Weitere Genussreisen im Mostviertel: