Geschichte der Evangelischen im Ötschergebiet

Historische Stätte

zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

Mitterbach

Um das Jahr 1747 kamen aus dem Salzkammergut protestantische Holzknechte und ihre Familien in die damals noch kaum berührten Urwälder der Ostalpen. Ihren Glauben konnten sie zunächst nur im Verborgenen ausüben. Das machte sie zu „Geheimprotestanten“. Erst nach dem Toleranzpatent Josefs II im Jahre 1781 entstand in Mitterbach die erste evangelische Gemeinde Niederösterreichs. Eine Ausstellung über das Leben von damals sowie ein Rundgang durch den Ort geben Einblicke in eine einmalige Geschichte, die bis heute nachwirkt.

Ausgangspunkt:
Alte evangelische Schule
Kirchengasse 22, 3224 Mitterbach

Tipp:
Erleben Sie einen evangelischen Sonntagsgottesdienst mit anschließendem Besuch der ÖTSCHER:REICH-Station. Genießen Sie den einmaligen Ausblick von der Gemeindealpe in die Ötschergräben und von der Panoramaterrasse des Terzerhauses ins Mariazellerland.

Entdecken Sie die Region der protestantischen Holzknechte auf einer der vielen geführten Wanderungen.

Preise

  • Gruppen:
    Gruppen auf Anfrage
  • Einzelperson:
    freiwillige Spende (Richtpreis € 3,-)
  • Führungen:
    Führung inkl. Eintritt für Einzelpersonen und Gruppen: Erw. € 7,-, Kinder bis 6 J. kostenlos, 6-14 J. € 3,-

Ausstattung

  • Führungen

Standort & Anreise

Vollbild
Geschichte der Evangelischen im Ötschergebiet

Kirchengasse 22
A-3224 Mitterbach am Erlaufsee

Route planen