Ausstellungsbrücke St. Pölten: die gläserne Galerie

Im Regierungsviertel Sankt Pölten befindet sich eine Galerie für zeitgenössische Kunst in luftiger Höhe zwischen dem Amts- und dem Regierungsgebäude.

Die Galerie widmet renommierten ebenso wie aufstrebenden Kunstschaffenden, grenzüberschreitenden Ausstellungsprojekten sowie sozial motivierten oder der Talentförderung dienenden Kunstinitiativen bis zu zehn Ausstellungen im Jahr. Neben Malerei und Grafik werden auch Fotografie, Medienkunst und Bildhauerei gezeigt.

Die Ausstellungsbrücke im Regierungsviertel Sankt Pölten bietet Künstlerinnen und Künstlern aus Niederösterreich eine Plattform für zeitgenössische Kunst. Hoch oben verbindet sie als gläserne Galerie das Amtsgebäude mit dem Regierungsgebäude.

Niederösterreichische Künstlerinnen und Künstler

Zehn Ausstellungen im Jahr spannen einen weiten Bogen über ein vielfältig gestaltetes Ausstellungsprogramm. Zeitgenössische bildende Kunst findet in all ihren Erscheinungsformen auf der Ausstellungsbrücke Platz: In der Galerie wird aktuelles Kunstschaffen aus allen Sparten der bildenden Kunst von Malerei und Grafik über Bildhauerei, Objekt- und Keramikkunst bis hin zu Fotografie, Medienkunst und Installationen gezeigt.

Beliebter Treffpunkt

Bei jeder Vernissage wird ein niederösterreichischer Winzer vorgestellt, der die Möglichkeit erhält, seine Spitzenprodukte zur Verkostung anzubieten. Somit konnte sich die Ausstellungsbrücke St. Pölten in den letzten Jahren nicht nur einen würdigen Platz unter den niederösterreichischen Galerien schaffen, sondern ist auch beliebter Treffpunkt für ansprechende Begegnungen.

Anfahrt / Kontakt

Ausstellungsbrücke St. Pölten
Landhausplatz 1, Haus 2
3109 St. Pölten
T 02742/9005-15916
E-Mail: ausstellungsbruecke@noel.gv.at
Website: www.ausstellungsbruecke.at
Öffnungszeiten: Täglich 8-18 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertag Zugang nur über Haus 1a (beim Portier läuten)