Das Mostviertel gedeiht!

24.11.2017 | Das war das Mostviertel Tourismus-Fest 2017.

Der Tourismus im Mostviertel floriert. Von Jänner bis September 2017 verzeichnete die Region einen Zuwachs von 43.720 Nächtigungen. Das entspricht einem Plus von 5,2 Prozent. Was den Tourismus im Jahr 2017 bewegt hat und wie die Reise weitergeht, beleuchteten Tourismusverantwortliche und Markenexperten beim Mostviertel Tourismus-Fest am 23. November im Festsaal des Landesklinikums Mauer bei Amstetten.

Zum Mostviertel Tourismus-Fest begrüßten LAbg. Bgm.in Michaela Hinterholzer, Vorsitzende der Generalversammlung von Mostviertel Tourismus, und Mag. Andreas Purt, Geschäftsführer von Mostviertel Tourismus, rund 250 Touristikerinnen und Touristiker aus ganz Niederösterreich.

Dass die Wirtschaft im Mostviertel insgesamt auf einem guten Kurs ist, bestätigte zum Einstieg der Vertreter der Landeshauptfrau, Dr. Stephan Pernkopf. Tourismuslandesrätin Dr.in Petra Bohulsav richtet ihren Gruß und ihre Anerkennung fürs Erreichte per Video aus: „Das Mostviertel hat sich zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort mit großem Zukunftspotenzial entwickelt und ist, vor allem im Tourismus, bestens für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet.“

Viel erreicht. Viele Vorhaben.

Was Mostviertel Tourismus in Kooperation mit regionalen Partnern und in enger Abstimmung mit der Niederösterreich-Werbung 2017 umgesetzt hat, berichteten die Geschäftsführer Professor Christoph Madl, MAS und Mag. Andreas Purt. Meilensteine waren unter anderem:

  • Ein Plus von 43.720 Nächtigungen brachten die ersten neun Monate 2017. Dafür sorgten auch der schneereiche Winter und neue Angebote wie „Guga Hö“. Das frühmorgendliche Skifahren in den Mostviertler Skigebieten erreichte Höchstwerte bei der Zufriedenheit der Teilnehmer und stieß auf eine beachtlich hohe Medienresonanz.
  • „Ausgebucht“ hieß es rund um die Moststraße an den Wochenenden im Frühling, vor allem während der in diesem Jahr besonders prachtvollen Birnbaumblüte.
  • Mehr Übernachtungs- und Ausflugsgäste zählte auch die Mostviertler Bergwelt. Der Naturpark Ötscher-Tormäuer verzeichnete zwischen Mai und Oktober erstmals über 40.000 zahlende Besucher. Aktuell läuft im Naturpark Ötscher-Tormäuer ein breit angelegter Bürgerbeteiligungsprozess, der sich mit Zukunftsstrategien befasst.
  • Mit über 25.000 ausgestellten Karten erzielte die Wilde Wunder Card ein Rekordergebnis. Die Karte, die für kostenlose oder ermäßigte Besuche bei über 50 Ausflugszielen im alpinen Mostviertel gilt, erhalten ausschließlich Übernachtungsgäste.
  • Beachtlich viele Radfahrer waren auf dem neu eröffneten 107 Kilometer langen Ybbstalradweg unterwegs, vor allem auf seinem Herzstück, der Etappe zwischen Waidhofen an der Ybbs und Lunz am See.
  • Viele Besucher brachte der heiße Sommer den Mostviertler Badeplätzen wie dem Lunzer See, den Badeseen im Pielachtal, rund um St. Pölten sowie den Flussbädern an Ybbs und Donau. Mit der Saison sehr zufrieden sind auch die Urlaub-am-Bauernhof-Gastgeber im gesamten Mostviertel sowie die Heurigen an der Moststraße und im Traisental.

Den Weg, Kooperationen innerhalb der Region und mit überregionalen Partnern zu forcieren, wird Mostviertel Tourismus auch 2018 weiterverfolgen:

  • Ein Tourismus 4.0 Coach wird Betriebe bei ihrer digitalen Weiterentwicklung – von der Website bis zur Online-Buchbarkeit – beraten. Außerdem werden die Gastgeber individuell informiert, welche Tools und Plattformen Mostviertel Tourismus speziell für Betriebe anbietet.
  • Das Radangebot rund um die Eisen- und Moststraße wird um Routenvorschläge für Straßenradfahrer erweitert.
  • Ein Schwerpunkt gilt dem Thema „Kulinarisches Handwerk“. Gäste sollen an den Herstellungsprozessen von Most- und Dirndlprodukten sowie bei der Weinerzeugung mitwirken können.

Namhafte Großveranstaltungen finden 2018 im Mostviertel statt:

  • Vom 5. bis 6. Jänner 2018 ist Lackenhof am Ötscher erstmals Austragungsort von Snowboard-Weltcup-Rennen.
  • Die Eisstock-Weltmeisterschaft, die vom 21. Februar bis 3. März 2018 in Amstetten und Winklarn stattfindet, wird rund 15.000 Nächtigungen bringen.

Positive Impulse für das touristische Geschehen verspricht sich Mostviertel Tourismus von Großereignissen in den kommenden Jahren:

  • Für die Niederösterreichische Landesausstellung 2023, die im Mostviertel stattfinden wird, bewirbt sich die Region Moststraße als Austragungsort. Vorgesehene Standorte sind das im Jugendstil erbaute Landesklinikum Mauer und die Remise in Amstetten. Ihre Bewerbung eingereicht hat zudem die Region Dunkelsteinerwald gemeinsam mit dem Stift Göttweig.
  • Mit der Bewerbung von St. Pölten als Europäische Kulturhauptstadt 2024 ergibt sich für das östliche Mostviertel rund um das Pielachtal, das Traisental und das Melker Alpenvorland eine einmalige touristische Entwicklungschance.

Fette Jahre! Gute Gewinne?

Einen Blick in die Zukunft warf der Markenberater Dr. Robert Trasser. Er bestätigte, wie gut sich der Tourismus im Mostviertel in den vergangenen Jahren dank des Engagements vieler tatkräftiger Köpfe und Hände entwickelt hat. Zu überlegen gelte es jedoch, welche Anforderungen auf Tourismusunternehmer im Mostviertel zukommen werden und welchen Beitrag Mostviertel Tourismus in Zukunft im Spannungsfeld Gast, Leistungsträger und Destinationsorganisation leisten wird können.

Durch das Programm führte die Mostviertlerin und Moderatorin Christina Meister-Sedlinger. Unter dem Motto „G’sundheit – sollst leben“ und mit Spezialitäten aus dem Mostviertel fand der Abend seinen Ausklang. Für die musikalische Umrahmung sorgte die „Quetschwork-Family“, die ihren neuen Song „Mei Mostviertel“ vorstellte.

Information, kompetente Beratung und Prospektservice
Mostviertel Tourismus GmbH
Töpperschloss Neubruck 2/10, 3283 Scheibbs, Österreich
T +43 7482/204 44, F + 43 7482/204 44-87
office@mostviertel.at // www.mostviertel.at // www.facebook.com/mostviertel

---------------------------------------------------------------

Pressefoto 1: © mostropolis.at – Der Abdruck ist gegen Namensnennung honorarfrei!
v.l.n.r.: GF Niederösterreich-Werbung Prof. Christoph Madl, MAS, GF Mostviertel Tourismus Mag. Andreas Purt, LAbg. Bgmin. KRin Michaela Hinterholzer - Vorsitzende der Generalversammlung Mostviertel Tourismus, Bgmin. Amstetten Ursula Puchebner, Vertreter der Landeshauptfrau Dr. Stephan Pernkopf

Pressefoto 2:: © mostropolis.at – Der Abdruck ist gegen Namensnennung honorarfrei!
v.l.n.r.: GF Niederösterreich-Werbung Prof. Christoph Madl, MAS, Kaufmännischer Direktor LK Mauer Dipl. KH-BW Robert Danner, MSc, MBA, Regionalmanager Landesklinikenholding Dr. Andreas Krauter, MBA, Bezirkshauptfrau Amstetten Mag. Martina Gerersdorfer, GF Mostviertel Tourismus Mag. Andreas Purt, Mostkönigin Sandra I., Vertreter der Landeshauptfrau Dr. Stephan Pernkopf, LAbg. Bgmin. KRin Michaela Hinterholzer - Vorsitzende der Generalversammlung Mostviertel Tourismus, Bgmin. Amstetten Ursula Puchebner, Mostkönigin Stv. Romana II., NRAbg. DI Alois Rosenberger, Stift Seitenstetten Abt Petrus Pilsinger