Die Künstler der Gipfelklaenge 2017

Interessante Musiker sorgen am 17. und 18. Juni 2017 für ein außergewöhnliches Bergerlebnis.

Bereits zum siebenten Mal in Folge wird der Auftakt der Wandersaison in der Mostviertler Bergwelt mit den „Wanderbaren Gipfelklaengen“ begrüßt. Von 17. bis 18. Juni 2017 sind dazu fünf heimische und internationale Künstler zu Gast im Naturpark Ötscher-Tormäuer. Absolutes Highlight: „Schorny spielt auf“, eine Supergroup bestehend aus den Ausnahmekünstlern Willi Resetarits, Die Strottern, Georg Breinschmid und Antoni Donchev unter der Leitung von Matthias Schorn.

Die Künstler am 17. Juni 2017

vormittags und mittags: Ensemble 013
Perkussion - Robert Kainar, Violinen - Antonia-Alexa Georgiew, Magdalena Zenz, Harfe /Blockflöte - Heidi Reicher, Saxophon/Klarinette - Sophie Hassfurther, Trompeten - Marc Osterer, Joschi Öttl, Posaune/Akkordeon - Alois Eberl, Kontrabass/Posaune - Gernot Haslauer, Tuba - Tobias Ennemoser, Banjo/Gitarre - Chris Neuschmid

Gegründet als Bühnenensemble für die aktuelle Jedermann Produktion der Salzburger Festspiele vereint das Ensemble 013 hochrangige MusikerInnen aus Österreich und den USA aus den verschiedensten musikalischen Landschaften.
Diese erstrecken sich vom klassischen, aber auch volksmusikalischen Hintergrund bis hin zu internationalen Auszeichnungen, weltweiter Konzerttätigkeit als SolistInnen, Arbeit mit diversen Orchestern, Weltmusikgruppen, Jazzbands und experimentellen Ensembles.
Dementsprechend bunt ist die Bandbreite des Repertoires: Da klingt es manchmal nach Streichquartett, dann wieder nach Brassband oder Bigband, einmal klassisch, jazzig, balkanesk, orchestral, uvm…..Trotz all dieser Gegensätze ergibt die vorliegende Musik ein einheitlich Ganzes. Das Programm könnte einem Feinkostladen für Klangerlebnisse entstammen.

Hörbeispiel auf YouTube öffnen!

abends: "Schorny spielt auf"
Willi Resetarits - Gesang/Ukulele, Georg Breinschmid - Kontrabaß/Gesang, Antoni Donchev - Klavier
Die Strottern (Klemens Lendl - Gesang/Violine, David Müller - Gesang/Gitarre), Matthias Schorn - Klarinette/Moderation

Außergewöhnliches aus Blues, Folk, Tango, Jazz, Klassik und Wienerlied
E- und U-Musik nach Ansage.
In Matthias Schorns neuem Projekt „Schorny spielt auf“ gibt es keine Genregrenzen, nichts ist verboten und alles erlaubt. Gemeinsam mit musikalischen Freunden und Wegbegleitern zeigt Matthias Schorn, dass er kein Freund des musikalischen Schubladendenkens ist. Ihm stehen bei den Gipfelklaengen mit dem legendären Sänger und Menschenrechtsaktivisten Willi Resetarits, mit "Wiens weltbestem Kontrabassisten" Georg Breinschmid, mit dem bulgarischen Pianovirtuosen Antoni Donchev und dem melancholischen Wienerlied-Duo "Die Strottern" fünf kongeniale Musikanten zur Seite. So wie die dem Projekt als Namenspatron dienende revolutionäre Ernst Krenek-Oper "Johnny spielt auf" bei ihrer Premiere in den 1920er Jahren gleichzeitig überraschen und begeistern konnte, so werden Sie auch diesen Abend in lebendiger Erinnerung behalten!

Hörbeispiel auf YouTube öffnen!

Die Künstler am 18. Juni 2017

vormittags: Dutrio
Norbert Hauer – Ziehharmonika/Gesang, Hans Eder – Gesang, Doris Buchmayr - Gesang

Norbert Hauer ist ein Urgestein der niederösterreichischen Volksmusikszene. Er ist Gstanzlsinger, Musikant und Hochzeitsjodler. Er spielt mit und auf allem, was ihm in die Hände, unter die Füße und zwischen die Lippen kommt – von der Maultrommel bis zur Waschrumpel. Vor allem die Vermittlung des Singens mit einem grenz- und generationenübergreifenden Blick ist ihm ein großes Anliegen, denn „Singen ist in jeder Lage und Lebenssituation möglich und hilfreich.“ Mit seinem Trio präsentiert er Kostbarkeiten der Volksmusik.

Hörbeispiel auf YouTube öffnen!

mittags: Global Groove Lab
RONJA* (A) – Vocals, Coalman (Nig) – Vocals, Pavel Shalman (Ru/USA) – Violine/Konzept, Bozidar “Boki” Radenkovic (Srb) – Akkordeon/Bouzouki, Stefan Thaler (A/Sl) – Bass, Martin Peham (A) – Drums, Stavros Chilas (Gr) – Gitarre

Begonnen hat alles als multikulturelle Jam Session, initiiert und geleitet vom russisch‐jüdischen Geiger Pavel Shalman. Musiker aus allen Ecken der Welt, von Bulgarien, Marokko, Palästina, Rumänien, Mazedonien, Tunesien, Bosnien, Brasilien, der Ukraine, Ungarn, der Türkei bis nach Indien, Venezuela, Trinidad & Tobag spielten bei der Session bis schließlich die Band Global Groove LAB entstand.

Hörbeispiel auf YouTube öffnen!

Jetzt Gipfelklaenge-Tickets sichern!