Ein Feldversuch zwischen Wein und Wahrheit

zum Reiseplaner hinzufügen

Sa, 13. Juli 2019| Mike Nährer & Tom Dockner | Traisental

Am 13. Juli 2019 luden Spitzenkoch Mike Nährer und Winzer Tom Dockner gemeinsam mit Mostviertel Tourismus zu einer mit Spannung erwarteten Premiere ins Weinbaugebiet Traisental: Beim 1. Mostviertler Feldversuch wurde gemeinsam mit interessierten Gästen gekocht, experimentiert und so manche kulinarische Grenze hinterfragt.

Das Prinzip der Mostviertler Feldversuche ist einfach: Etablierte Mostviertler Gastgeber und Köche begeben sich bewusst aus der Komfortzone der eigenen Küche, um gemeinsam mit mutigen Gästen an besonderen Plätzen ein kulinarisches Experiment zu feiern. Dass dabei statt traditioneller Hausmannskost so manche Überraschung auf dem Teller und dem Gaumen landet, wurde spätestens bei der Premiere im Traisental klar.

Überraschend – kreativ – genussvoll

Bereits zum Auftakt hatte Mike Nährer mit Weinbergschnecken auf Waldfarn eine Überraschung parat. Und das war nur der Beginn eines kreativ-kulinarischen Abends. Jeder einzelne Gang ließ die Gäste darüber staunen, welch innovative Gerichte sich mit hochwertigen regionalen Zutaten zubereiten lassen. Weitere Höhepunkte des Acht-Gänge-Menüs waren etwa gebeizte Traismaurer Saiblingsstreifen oder geräucherter Karpfen von der Fischzucht Haimel (Traismauer), geschmortes Reh sowie gegartes Bio-Schwein vom Biohof Pfeiffer (Kapelln).

Immer wieder durften freiwillige Gäste gemeinsam mit Mike Nährer die jeweiligen Gänge zubereiten und dabei exklusive Tipps vom Haubenkoch erfahren. Gastgeber Tom Dockner sorgte mit seinen exquisiten Weinen für die perfekte Getränkebegleitung. Abgerundet wurde das Menü mit Eis aus Sauerklee aus dem Haspelwald sowie Zweierlei vom Wilhelmsburger Bauerntopfen mit Marillen vom Weingut Huber (Reichersdorf).

Hochprozentiger Abschluss

Zum Abschluss wurde ein Weinbergkräuter Gin verkostet, der vom Schnapsbrenner der Destillerie 19er Haus während des Abendessens extra destilliert wurde. Die Gäste zeigten sich ob der Vielfalt und Kreativität der Speisen vom Konzept der Mostviertler Feldversuche beeindruckt. Auch Mike Nährer war mit der Premiere zufrieden: „Nur wenn man bereit für Neues ist, kann Kreatives entstehen. Da ich generell gerne experimentiere, war der Feldversuch dafür ein toller Anlass, Ich freue mich, dass die Gäste diese Art zu kochen schätzen und der Abend nach ihrem Geschmack war.“

 

Das könnte Sie auch interessieren...