Pilgrimage Routes

Sonntagbergweg 3. Etappe: von Aschbach nach Sonntagberg

Full screen mode

Elevation profile

25,71 km length

Tour dates

  • Difficulty: Medium
  • Route: 25,71 km
  • Ascent: 769 egm
  • Descent: 371 egm
  • Duration: 7:30 h
  • Lowest point: 300 m
  • Highest point:704 m

Features

  • Stage tour
  • Nice views
  • Tour route
  • With refreshment stops
  • Cultural/historical value

Details for: Sonntagbergweg 3. Etappe: von Aschbach nach Sonntagberg

Brief description

Das Hügelland des Mostviertels ist vor allem für seine Äpfel und Birnen und natürlich den Most bekannt. Dass es hier auch so herrliche Wallfahrtskirchen wie die Pfarrkirche Krenstetten, das Stift Seitenstetten oder die Basilika Sonntagberg gibt, ist nur Wenigen bekannt.

Description

Von Aschbach-Markt aus, führt uns diese Etappe des Sonntagbergweges in südwestlicher Richtung an Schramelhof und Wipfelhof vorbei und wir erreichen nach nicht allzu langer Wanderung die kleine Gemeinde Krenstetten mit ihrer schönen, der Heiligen Maria gewidmeten Wallfahrtskirche. Hinter den Weilern Markstein und Bierbaumdorf überqueren wir die Url, wandern für einige Zeit an Bahngleisen entlang und erreichen nach kurzer Wanderung den sogenannten "Vierkanter Gottes", im östlich von St. Peter gelegenen Seitenstetten. Das inmitten der Mostviertler Hügellandschaft gelegene Kloster prägt schon seit Jahrhunderten Mensch, Kultur und Natur und beherbergt barocke Kunstschätze sowie einen besonders schönen historischen Stiftsgarten mit Themengärten und -wegen (z.B. die "Via Rosa"). Zwischen Stift und Stiftsgarten hindurch verlassen wir Seitenstetten auf einer schmalen, von Birken bestandenen Straße und biegen dann links in einen von Birnbäumen gesäumten Weg ein. Bei Hofing beginnt nun ein längerer Aufstieg auf den Blümelsberg (526m). Wir kommen an traditionellen Vierkanter-Höfen, Birnbäumen und einem Wildgehege vorbei und genießen einen wunderbaren Ausblick auf die umliegende Landschaft. Am Karl-Lammerhuber-Blick (großer Stein am Wegrand), genießen wir eine herrliche Aussicht auf Biberbach und die sanfte Hügellandschaft des Mostviertels, bevor wir den Abstieg antreten und in Richtung Rosenau weiterwandern. In Rosenau empfiehlt sich besonders der Besuch des Militärhistorischen Museums, bevor wir den anstrengenden Aufstieg zum Sonntagberg antreten. Oben aber werden wir müden Pilger durch den herrlichen Anblick der Wallfahrtsbasilika Sonntagberg für unsere Strapazen reichlich entlohnt und genießen erst einmal die herrlichen An- und Ausblicke.

Starting point of the tour

Aschbach

Destination point of the tour

Sonntagberg

Route description

Von der Kirche folgen wir der Hauptstraße nach Südwesten. Bei der Abzweigung zum Schwimmbad halten wir uns links und folgen dem Panoramaweg Nr 314 nach Krenstetten. Von hier geht es weiter auf dem MostvierteI-Radweg Nr 13 nach Bierbaumdorf. Wir unterqueren die Bahnstrecke und gehen rechts am Flugfeld vorbei bis zur Landesstraße, die wir kreuzen. Über Waasen kommen wir nach Weidersdorf. Hier biegen wir kurz nach der Ortstafel links in die Lindenstraße ein. Wir gehen immer geradeaus am Stiftsteich vorbei zum Stift Seitenstetten. Vom Stiftsparkplatz folgen wir dem Mostobstwanderweg 373 zum Franzosenkreuz. Dort halten wir uns rechts und gehen weiter am Weg 373 über Hofing und Steingrub vorbei am Damwildgehege Richtung Gehartsberg. Kurz vor dem Weiler verlassen wir den Weg 373 und folgen dem Mostviertel Radweg Nr 15. Nach dem Weingartshof queren wir die Straße und gehen am Radweg weiter nach Riedl, wo wir linkerhand auf dem Wanderweg 382 nach Moselberg gehen und kurz darauf nach rechts Richtung Linsberg abbiegen. Von hier geht es weiter zur Oismühle, bei der wir über die Ybbs nach Rosenau gehen. Nach Überquerung der Bundesstraße und der Bahnlinie halten wir uns erst links und nach den Garagen rechts (Ybbsstraße). Nach ca. 200 m kommen wir auf die Sonntagbergstraße, der wir nach rechts folgen. Nach einer langen Linkskurve zweigt rechts von der Straße der Wallfahrerweg ab, der uns zur Wallfahrtbasilika Sonntagberg hinauf führt.

Directions

Von Salzburg kommend auf der A1 bis zur Ausfahrt Oed (131) und dann auf der L84 weiter bis nach Aschbach-Markt fahren.

Von Wien kommend auf der A1 bis zur Ausfahrt Amstetten-West (123), danach auf der B121 und später auf der B122 bis nach Aschbach-Markt fahren.

Von Amstetten aus gelangen wir mit dem Regionalexpress (REX) in Richtung St. Valentin bis nach Aschbach-Markt.

More info/links

Mostviertel Tourismus GmbH
Töpperschloss Neubruck, Neubruck 2/10, 3283 Scheibbs
T +43/7482/20 444
info@mostviertel.at , www.mostviertel.at


Sonntagberg Pilger- und Wallfahrtszentrum
Tel.: +43 (0)7448/215 72
sonntagberg@stift-seitenstetten.at
www.sonntagberg.com

 

Nützliche Karten:

ÖK 4322 Pöchlarn, ÖK 4327 Amstetten, ÖK 4328 Scheibbs,

ÖK 4203 Waidhofen, ÖK 4204 Lunz

Alle im Maßstab 1:50.000 (auch als Vergrößerung 1:25.000 erhältlich)

F&B Wanderkarten 052 Mostviertel (1:50.000),

Kompass Wanderführer 1085 Jakobsweg

 

Wichtige Telefonnummern:

Alpiner Notruf: 140, Internationaler Notruf: 112

 

Empfehlenswerte Literatur:

Wanderführer Jakobsweg Osterreich, www.kompass.at

Auf dem Jakobsweg durch Österreich, www.tyrolia-verlag.at

Pilgerwege, www.kral-verlag.at

Sonntagberg, www.volkskulturnoe.at

Author's tip

Im Mostviertlerwirt Ott in Seitenstetten können wir uns bei einem Glas Tee stärken, während das freundliche Personal gerne unsere Fragen beantwortet.