Genuss zu Fuß: Der Pielachtaler Pilgerweg

23.5.2022 | Sanft & unkompliziert auf Pilgerreise nach Mariazell

Der neu beschilderte Pielachtaler Pilgerweg ist die perfekte Wahl für Einsteiger und lässt sich auch an einem verlängerten Wochenende gut erwandern. An drei oder wahlweise vier Tagen geht es entlang der neu aufbereiteten Strecke gemütlich von St. Pölten durch das genussreiche Pielachtal in Richtung Mariazell.

Der Pielachtaler Pilgerweg ist ideal, um erste Schritte in die Welt des bewussten Gehens zu versuchen und um auf Pilgerreise zu gehen. Gemächlich schlängelt er sich von St. Pölten durch das hügelige Voralpenland in Richtung Ötscher und Mariazell.

Mit seinen 80 Kilometern Länge ist er neben der Via Sacra und dem Wiener Wallfahrerweg die kürzeste Streckenvariante, um in den steirischen Kraftort zu wandern. Und einer der landschaftlich reizvollsten und spirituell anregendsten Pilgerwege im Mostviertel. Ideal für eine Auszeit und zum Kraft tanken an verlängerten Wochenenden. Zahlreiche interessante Sakralbauten säumen den Pfad. Wer es gemütlich mag oder eine Pause braucht, legt Teilstücke des Weges mit der nahegelegenen Mariazellerbahn zurück.

Genussvoll gehen

Die Wanderung durch das Pielachtal ist eine echte Genussreise auf den Spuren der roten Dirndlfrucht. Die Dirndl oder Kornelkirsche und ihr ganz besonderer Geschmack prägen die Region. Von der Dirndl-Marmelade zum Frühstück über ein erfrischendes Dirndl-Eis bis zum süß-sauren Dirndlsaft als Durstlöscher für unterwegs. Bei den Pielachtaler Gastgebern findet sich die rote Frucht in vielerlei Gestalt auf dem Teller und im Glas. Erfrischt und gestärkt geht es weiter entlang des Weges. Jeder in seinem Tempo. Alles zu seiner Zeit. Denn Pilgern bringt uns viel mehr als nur ans Ziel.

Mehrere Wege führen nach Mariazell

Drei oder vier Tage dauert der Genussmarsch entlang des Pielachtaler Pilgerweges – je nachdem, welche Variante besser zum eigenen Tempo passt. Retour nach St. Pölten geht es bequem und klimaschonend mit der Mariazellerbahn.

Wer schon Pilgererfahrung hat oder mehr Zeit mitbringt, kann sich auch auf der berühmten Via Sacra (120 km) oder am Wiener Wallfahrerweg (115 km) nach Mariazell aufmachen. Gerne auch mit professionellen Pilgerbegleitern, denn für Einzelpersonen als auch für Paare und Gruppen hat Mostviertel Tourismus entlang des Pielachtaler Pilgerweges und auf der Via Sacra geführte und individuelle Pilgerangebote im Programm – von sportlich bis spirituell.

App-Tipp „Pilgern in Niederösterreich“

Wer gerne auf Nummer sicher geht: Die App „Pilgern in Niederösterreich“ ist ein intelligenter und praktischer Wanderführer für Smartphones und kennt alles Wissenswerte rund um die wichtigsten niederösterreichischen Pilgerrouten – Pielachtaler Pilgerweg inklusive.

Übrigens: Der neue Folder zum „Dirndltaler“ kann ab sofort kostenlos bei Mostviertel Tourismus bestellt werden.

Web-Tipp: i www.mostviertel.at/pielachtaler-pilgerweg
Bild-Link: www.mostviertel.at/bildarchiv#tree=6014

­­­­­­­­­­­­­­*******************************************************************************************

Beiliegendes Fotomaterial ist unter Angabe des Fotocredits honorarfrei zur Veröffentlichung freigegeben.

Pilgerpause an der Pielach © Mostviertel Tourismus, weinfranz.at

Auf Pilgerreise nach Mariazell © Mostviertel Tourismus, weinfranz.at