Wandertouren

Hochpyhra

Vollbild

Höhenprofil

16,65 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 16,65 km
  • Aufstieg: 558 Hm
  • Abstieg: 558 Hm
  • Dauer: 4:20 h
  • Niedrigster Punkt: 341 m
  • Höchster Punkt: 725 m

Eigenschaften

  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit

Details für: Hochpyhra

Kurzbeschreibung

Der 14,6 km lange Weg bietet eine wundervolle Aussicht über das Mostviertler Hügelland bis in die Alpen.

Beschreibung

Ausgangspunkt ist das Gasthaus Sandhofer in Schlickenreith. Auf der Straße in Richtung Süden wandert man durch Fachwinkl nach Hörtling und dann über den Güterweg Buchberg bis zur Höhenstraße. Im Südosten und Süden reicht die Sicht vom Ötscher bis zu den Zweitausendern der Ennstaler Alpen, im Norden bis zum Mühlviertel und zum Waldviertel und ins Donautal. Nach 1 km zweigt man rechts ab und über den Hochpyhra an den Bauernhöfen Obertshals und Klaffenberg geht’s bergab zur Eben, bei der Landesstraße rechts bergab in die Rotte Ungförten im Elzbachtal. Links 200 Meter auf der Straße wandert man rechts über den Bach in Richtung Grub weiter nach Pöttenberg. Von dort führt der Weg durch herrliches Voralpengebiet, vorbei am Bauernhof Edtbrust und weiter zum gemütlichen Mostheurigen Greinöd. Von Greinöd geht es Richtung Steinmühle, Ulwies zum Ausgangspunkt nach Schlickenreith zurück.

Startpunkt der Tour

Schlickenreith

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist das Gasthaus Sandhofer in Schlickenreith. Auf der Straße in Richtung Süden wandert man durch Fachwinkl nach Hörtling und dann über den Güterweg Buchberg bis zur Höhenstraße. Im Südosten und Süden reicht die Sicht vom Ötscher bis zu den Zweitausendern der Ennstaler Alpen, im Norden bis zum Mühlviertel und zum Waldviertel und ins Donautal. Nach 1 km zweigt man rechts ab und über den Hochpyhra an den Bauernhöfen Obertshals und Klaffenberg geht’s bergab zur Eben, bei der Landesstraße rechts bergab in die Rotte Ungförten im Elzbachtal. Links 200 Meter auf der Straße wandert man rechts über den Bach in Richtung Grub weiter nach Pöttenberg. Von dort führt der Weg durch herrliches Voralpengebiet, vorbei am Bauernhof Edtbrust und weiter zum gemütlichen Mostheurigen Greinöd. Von Greinöd geht es Richtung Steinmühle, Ulwies zum Ausgangspunkt nach Schlickenreith zurück.

Anfahrt

Autobahn A1 Abfahrt Amstetten West – B1 Richtung Ybbs – beim 3. Kreisverkehr laut Beschilderung nach Winklarn und anschließend Neuhofen/Ybbs.

Parken

Es gibt verschiedene Parkplätze in der Gemeinde. Bitte folgen Sie der Beschilderung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Westbahn bis nach Bahnhof Amstetten, von Amstetten mit dem Bus bis nach Neuhofen/Ybbs

Weitere Infos / Links

www.neuhofen-ybbs.at

Ausrüstung

bequeme Schuhe

Tipp des Autors

Entlang des Weges liegt der Presshausheurige Reikersdorfer, bei dem ein kleiner Einkehrschwung zur Stärkung genutzt werden kann.