Offene Kellertüren beim Traisentaler Weinfrühling

Am letzten Aprilwochenende lässt sich bei über 30 Traisentaler Winzern der neueste Weinjahrgang verkosten.

Das Highlight im Traisentaler Weinfrühling: Genießer können von Weingut zu Weingut fahren, mit den Winzern selbst diskutieren, Neuheiten aus erster Hand erfahren und die Weinkeller einmal von innen bewundern.

Wie werden die Weine des neuen Jahrgangs wohl schmecken? Welche Schätze verbergen sich außerdem in den Kellern der Winzer? Antworten darauf gibt das Traisental Wine Tasting: Über 30 Weingüter halten am letzten Aprilwochenende die Pforten ihrer Keller offen, um mit den Besuchern gemeinsam den neuen Jahrgang zu probieren oder Fachgespräche zu führen.

3 Täler, 2 Tage, 1 Ticket

Um € 10,– kann reihum bei den Winzern verkostet werden. Transportiert werden die Kostgänger mit Shuttlebussen, die die Besucher kostenlos im Rundkurs von Weinort zu Weinort bringen. Wer den Sprung über die Donau wagen möchte, der kann übrigens am selben Wochenende die Weinverkostungen im Kremstal und im Kamptal besuchen – das im Traisental erworbene Ticket gilt auch für die beiden anderen Weinbauregionen.

Kostenlose Führungen der Weinbegleiter

Das gemütliche Rahmenprogramm wird von der Landschaft vorgegeben: Die sanfthügelige Umgebung des Traisentals lädt zu genussvollen Radtouren, stimmungsvollen Picknicks in Weingärten oder ausgedehnten Spaziergängen ein. Tipp: An beiden Tagen bieten die Traisentaler Weinbegleiter zu fixen Zeiten kostenlose Führungen zu den schönsten Plätzen der Region an.

www.traisentalwein.at