Töpperschloss Neubruck: Kreative Sommerfrische

zum Reiseplaner hinzufügen

Einst Herrenhaus, nun idyllisches Kleinod: musikalische Kostbarkeiten von Klassik bis Volksmusik.

Das kulturelle Zentrum nahe Scheibbs verknüpft beruhigendes Ambiente mit pulsierender Innovation. Hier trifft der Pioniergeist der Region auf kulturelle Vielfalt.

Im 19. Jahrhundert diente es als Herrenhaus des Industriepioniers Andreas Töpper. Zur Niederösterreichischen Landesausstellung 2015 wurde das Töpperschloss revitalisiert,seither ist es ein Veranstaltungs- und Kreativzentrum. Die im Schloss beheimatete Gastwirtschaft versorgt die Gäste kulinarisch.

Töpperkapelle, Prunkräume oder Papierfabrik

Eingebettet in eine idyllische Teich- und Parkanlage bietet das Töpperschloss – in unmittelbarer Nähe zur Stadt Scheibbs – vielfältige Möglichkeiten: von kleinen Konzerten in der historischen Töpperkapelle (eine Rarität ist die original erhaltene Gatto-Orgel) über Seminare in den Prunkräumen bis hin zu Konzerten im überdachten Innenhof und kulinarischen Veranstaltungen wie z.B. das einmal monatlich stattfindende musikalisch-kulinarische Verwöhnprogramm „Schlossbrunch à l’Art“. Zur Musik von Musiker:innen aus der Region gibt es ein saisonales, üppiges Frühstücks- und Mittagsbuffet .

Platz für junge Kreative

Der im Schloss befindliche Coworking-Space kann tages- und wochenweise genutzt werden. Das Schloss Neubruck und sein Areal sind vor allem für Kunstschaffende und Kunstinteressierte ein Ort der Inspiration. Dafür sorgt unter anderem das vielfältige Kulturprogramm des Vereins KulturOrt Schloss Neubruck.

Sagen Sie ja zu Neubruck

Das Hochzeits-Schloss: Mit der Töpperkapelle, dem überdachten Innenhof, den Prunkräumen und der Parkanlage ist Neubruck ein Geheimtipp für Hochzeitspaare. Das Team vor Ort kümmert sich um alle Anliegen und verfügt über ein starkes Hochzeitsnetzwerk (von der Fotografin bis zum Dekorateur).

Veranstaltungs-Tipps

  • Samstag, 23. Juli, 20.30 Uhr
    Musik und Literatur bei Kerzenschein
    Judith McGregor (Viola), Herbert Schlöglhofer (Orgel)
  • Samstag, 27. August, 11 Uhr
    Felix Deinhofer (Orgel), Dominik Fischer (Violine), Daniel Fischer (Viola)
  • Samstag, 17. September, 11 Uhr
    Franz Reithner (Orgel), Sylvia Kummer (Gesang)
  • Samstag, 1. Oktober, 11 Uhr
    Thomas Schnabel (Orgel), Eva Schnabel (Violoncello), Elisabeth Schnabel (Sopran), Günther Haberfellner (Blockflöte)

Alle zwei Jahre - das nächste Mal von 14. bis 17. September 2023 - verwandelt sich das Schlossareal mit dem Festival für Zeitgenössischen Zirkus Cirque Neubruck in ein einzigartiges Festivalgelände.

Weitere Informationen erhalten Sie gerne unter: 0699/16 600 661
gastwirtschaft@neubruck.at

www.neubruck.at www.cirque-neubruck.at

Das könnte Sie auch interessieren...