Zeit Kunst Niederösterreich in Krems und St. Pölten

Ein Name – zwei Galerien mit zeitgenössischer Kunst aus und für Niederösterreich

Einen ganz wesentlichen Anteil an Niederösterreichs Reputation als Kulturland haben die Künstlerinnen und Künstler. Um der Bedeutung und hohen Qualität ihres Schaffens Rechnung zu tragen, setzt Zeit Kunst Niederösterreich seit 2012 als Landesgalerie neue Akzente.

Zeit Kunst Niederösterreich vereint monografische Ausstellungen mit ambitionierten Publikationen zum Schaffen von Künstlern, die in Niederösterreich leben oder mit diesem Bundesland eng verbunden sind und deren Oeuvre überregionale bzw. internationale Wertschätzung genießt.

In Krems und St. Pölten

Um der Bedeutung und hohen Qualität der zeitgenössischen Kunst Rechnung zu tragen, hat Zeit Kunst Niederösterreich neue Galerien an zwei Standorten in Niederösterreichs erschlossen: Es sind dies zum einen die säkularisierte Dominikanerkirche im Zentrum von Krems und zum anderen die von Hans Hollein realisierte Shedhalle im Kulturbezirk St. Pölten, die seit 2002 eine bauliche Einheit mit dem Landesmuseum Niederösterreich bildet.

„Die Damen“ und K.U.S.C.H.

Bisher wurden in beiden Galerien Ausstellungen gezeigt mit zeitgenössischer Kunst von Manfred Wakolbinger, Hans Kupelwieser, Rudolf Goessl, Marianne Maderna, „Die Damen“, Gunter Damisch, Hermann J. Painitz, Wolfgang Ernst und K.U.S.C.H.