Wandertouren

DUR 1: Karlstetten - Oberbergern

Vollbild

Höhenprofil

20,05 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 20,05 km
  • Aufstieg: 476 Hm
  • Abstieg: 489 Hm
  • Dauer: 6:30 h
  • Niedrigster Punkt: 356 m
  • Höchster Punkt: 595 m

Eigenschaften

  • Etappentour

Details für: DUR 1: Karlstetten - Oberbergern

Beschreibung

Von Karlstetten wandern wir über Siedlungen zum Waldlehrpfad und weiter auf dicht bewaldeten Wegen Richtung Oberbergern.

Startpunkt der Tour

Karlstetten Schlossplatz

Zielpunkt der Tour

Oberbergern Dorfstadel

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere DUR am Schlossplatz in Karlstetten und durchwandern eine Siedlung bis wir in den Wald eintreten. Durch den Waldlehrpfad gelangen wir nach Doppel, von wo wir auf dicht bewaldeten Wegen zur Kreuzung Silberne Birn kommen. Von hier sind es wenige Meter bis zur Silbernen Birn und dem Salzburgstein. Dieser Platz inmitten des Waldes lädt zum Verweilen. Diese absolute Ruhe ist schon fast unheimlich. Zurück auf der DUR wandern wir links weiter und gelangen vorbei an zahlreichen Ameisenhügeln schließlich zur Kapelle "Zur Toten Frau" kommen. Von hier marschieren wir bergab nach Oberbergern, wo wir im Ort vor der Bachbrücke links abbiegen und den Dorfstadel erreichen.

Anfahrt

Karlstetten: A1 Abfahrt St. Pölten West, weiter auf Mariazellerstraße Richtung Stadtzentrum, abbiegen auf L162 nach Karlstetten

Oberbergern: A1 Ausfahrt Melk, weiter auf der B33 nach Mautern und auf der Landstraße nach Oberbergern

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten sind am Schlossplatz in Karlstetten und beim Dorfstadel in Oberbergern gegeben.

Öffentliche Verkehrsmittel

Karlstetten: OBB-Postbus 1532 nach St. Pölten

Oberbergern: Postbus Linie 1453 über Unterbergern nach Krems. An Wochenenden und Feiertagen fährt der Rufbus Göttweig (WL 4, Krems-Mautern-Oberbergern-Göttweig) nach Oberbergern. Der Bus muss telefonisch unter der Nr. +43 810 810 278 reserviert werden, www.vor.at

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe, Regenschutz, ausreichend Getränke und Verpflegung sowie Wanderkarte Dunkelsteinerwald.

ACHTUNG: Entlang der Strecke befinden sich KEINE Einkehrmöglichkeiten.

Tipp des Autors

Buchtipp: Im Reich des Einhorns - Märchen und Sagen aus dem Dunkelsteinerwald

Erhältlich unter www.dunkelsteinerwaldrunde.at.