Freiheit
für den Gaumen.
Mostviertler Feldversuche, © Christian Majcen

Mostviertler Feldversuche

zum Reiseplaner hinzufügen

Mostviertler Gastgeber und Produzenten denken das kulinarische Spektrum der Region neu und feiern gemeinsam mit ihren Gästen die Vielfalt und das Experiment der Mostviertler Bodenschätze.

Es ist die Neugierde die die Menschen im Mostviertel seit jeher antreibt und die den Blick auf das Unerwartete lenkt. Die Region schöpft aus dem Vollen, und aus der Erkenntnis, dass die schönsten Genussmomente nicht immer planbar sind.

In der ersten Ausgabe der „Mostviertler Feldversuche“ macht man genau das zum Prinzip, und spürt gemeinsam mit Experten aus dem In- und Ausland dem Geschmack des Mostviertels nach. Zwei Tage langt gräbt sich die Gruppe um Mike Nährer, Theresia Palmetzhofer, Doris und Josef Farthofer, Andreas Plappert, Hans Weiss und vielen anderen, durch die Kulturlandschaft des Mostviertels und nützt die Erzeugnisse der nächsten Umgebung für kulinarische Hochgenüsse.

Fast so wie Archäologen, die mit kindlicher Lust die einmal gezogenen kulinarischen Grenzen hinterfragen und Neues entstehen lassen. Gemeinsam experimentiert man mit Moos, Baumrinde, Erde, seltenen Getreidesorten, Wald- und Wiesenkräutern. Inspiration und Input holt man sich dabei auch von außen. Von Spitzenköchen wie Andree Köthe (Essigbrätlein Nürnberg) und Paul Ivic (Tian Wien), oder der Sensorikerin Christine Brugger und dem Diplom Önologen und Kellermeister Georg Meissner (Weingut Lageder).

Ein Experiment das Appetit auf mehr macht

Das kontinuierliche Hinterfragen von Traditionen, das Heben kulinarischer Schätze machen das Mostviertel und seine Menschen aus. Den Erfindungsreichtum hat man hier gewissermaßen in der DNA, ganz ohne Schaumschlägerei, präzise und doch bodenständig. Eine Tatsache, die auch den Gästen des Mostviertels in kleineren und größeren Genussmomenten zugutekommen soll. Mehrmals im Jahr will man an besonderen Plätzen des Mostviertel das Unerwartete feiern und den Gästen das in den Feldversuchen zuvor erarbeitete auf allerhöchstem kulinarischen Niveau präsentieren. Schließlich geht es darum das kulinarische Spektrum rund um Dirndl und Mostbirne zu erweitern und den Blick auf scheinbar Unscheinbares zu lenken. Auf Raritäten und Spezialitäten, auf Kultiviertes und wild Gewachsenes, kurzum, auf „das volle Leben“ und die Vielfalt des Mostviertels.

Das Leben und der Genuss ist ein erkenntnisgewinnender Prozess. Auf dieser Grundlage können die Top-Wirte und Produzenten der Region bauen und dabei Großes entstehen lassen.

Ab dem Sommer warten also einige Highlights, zu denen wir Sie schon jetzt einladen wollen. Lassen Sie sich ein, auf die Besonderheiten des Mostviertels und staunen Sie was dieser fruchtbare Boden hervorbringt. Entdecken Sie neue Geschmäcker aus Wald und Feld, von Birne bis Getreide und von Lamm bis Schweinefleisch. Die spannendsten Köche und Produzenten werden Sie an die schönsten und außergewöhnlichsten Orte führen und ihnen bisher unbekannte Seiten des kulinarischen Mostviertels zeigen. 

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Wer sich seinen Platz am Tisch schon jetzt sichern möchte, schreibt uns einfach ein E-Mail an info@mostviertel.at. Wir informieren Sie rechtzeitig über alle Details.

Jetzt E-Mail abschicken!

Freuen Sie sich mit uns auf spannende Begegnungen wie diese:

  • Mostbaron Toni Distelberger, © weinfranz.at

    Toni Distelberger – Der Hüter der Birnbäume

    Genussbauernhof Distelberger, Amstetten
    Der innovative und leidenschaftliche Mostbaron aus Amstetten führt den ersten Genussbauernhof im Mostviertel. In seinem Sortiment finden sich spezielle Birnenprodukte wie etwa die Eisbirne, ein nach der Champagner-Methode produzierter Birnensekt, oder würzig-fruchtiger Birnensenf.
    www.distelberger.at

  • Doris Farthofer, © weinfranz.at

    Doris Farthofer – Die Bio-Brennerin

    Destillerie Farthofer & Mostelleria, Öhling
    Mit voller Hingabe führen die Farthofers ihre Bio-Destillerie mit eigener Mälzerei in Öhling bei Amstetten. Für einen Besuch mit Verkostung in der Mostelleria sollte man genügend Zeit einplanen: Mit ihrem Sortiment von rund 50 Bio-Bränden und Likören gehören sie zu den umfassendsten Anbietern Europas.
    www.destillerie-farthofer.at

  • Michael Nährer, © weinfranz.at

    Michael Nährer – Der bodenständige Gourmet-Profi

    Haubenrestaurant Nährer, Rassing bei Kapelln
    Das Gasthaus Nährer bei St. Pölten gilt als Geheimtipp für Genießer und Kenner der guten Küche. Michael Nährer führt den Familienbetrieb seit 2010, davor war er Sous Chef im Landgasthof Bachler in Kematen. Eine besondere Stärke des Gewinners der „Jungen Wilden“ (2006) ist das Abschmecken der Speisen.
    www.gasthaus-naehrer.com

  • Hans Weiss, © weinfranz.at

    Hans Weiss – Der Visionär aus dem Dirndltal

    Wildkräuterhotel Steinschalerhof, Rabenstein an der Pielach
    Kaum jemand kennt sich mit dem Mostviertler Boden so gut aus wie der Wildkräuterspezialist, Mostbaron und Dirndlproduzent aus Rabenstein an der Pielach. Als Hotelier nützt er dieses Wissen, um seinen Gästen seine Heimat – das idyllische Pielachtal – bestmöglich erleb- und genießbar zu machen.
    www.steinschaler.at

  • Melanie Fuxsteiner, © weinfranz.at

    Melanie Fuxsteiner – Die weltweit erste Dirndlkönigin

    Dirndlmanufaktur FuXsteiner, Kirchberg an der Pielach
    Famile Fuxsteiner aus Kirchberg an der Pielach haben sich voll und ganz dem Wahrzeichen der Region – den Dirndln – verschrieben. Aus den leuchten roten Wildfrüchten produzieren Melanie und Co. Essig, Marmelade, Saft, Senf, Honig und natürlich den Pielachtaler Dirndlbrand.
    www.fuxsteiner.at

  • Tom Dockner, © schwarz-koenig.at

    Tom Dockner – Der nachhaltige Winzer

    Weingut Dockner, Theyern
    Seit vier Generationen betreibt Familie Dockner naturnahen Weinbau im Traisental – dementsprechend nachhaltig werden auch die Weingärten bewirtschaftet. Obwohl der Grüne Veltliner und der Riesling Tom’s Paradeweine sind, begeistern ihn auch Traminer, Zweigelt und Pinot Noir immer wieder aufs Neue.
    www.docknertom.at

  • Markus Huber, © weinfranz.at

    Markus Huber – Der ausgezeichnete Paradewinzer

    Weingut Huber, Reichersdorf
    Mit der steigenden Größe des Weinbaubetriebes häufen sich auch die Höchstbewertungen und Auszeichnungen für Markus Huber aus dem Traisental. Egal ob Burgunder, Muskateller oder Sauvignon Blanc – die eleganten und vielschichtigen Huber Weine gelten weltweit als beste österreichische Weinbotschafter.
    www.weingut-huber.at

  • Hubert Kalteis, © weinfranz.at

    Hubert Kalteis - Der Haubenkoch mit Ecken und Kanten

    Haubenrestaurant Kalteis, Kirchberg an der Pielach
    Die Konzentration auf das Wesentliche und die Liebe zum Regionalen – das sind die Hauptzutaten der überregional gerühmten Küche von Hubert Kalteis – einem typisch Mostviertler Wirten, der mit Gastfreundschaft nicht geizt und den Spagat zwischen Gasthaus und Restaurant bewältigt wie kaum ein anderer.
    www.kalteis.at

  • Bärenwirt - Renate und Erich Mayrhofer, © weinfranz.at

    Erich Mayrhofer und Renate Schaufler – Die umtriebigen „Bären“

    Landgasthof Bärenwirt, Petzenkirchen
    Die hervorragende Küche von Erich Mayrhofer und seinem Team stützt sich auf die Säulen Regionalität, Saisonalität und Nachhaltigkeit und wird sowohl von Gästen, als auch von Experten honoriert: Seit 2009 wurde die Bärenwirt-Küche in Petzenkirchen durchgehend mit einer Haube ausgezeichnet.
    www.bärenwirt.at

  • Wolfgang Pillgrab, © weinfranz.at

    Wolfgang Pillgrab – Der Wagyu-Rind-Experte

    Gasthof und Hotel Pillgrab, St. Valentin
    Regionale Küche modern interpretiert erwartet die Gäste im Gasthof & Hotel Pillgrab in St. Valentin. Wolfgang Pillgrab und sein Team verwöhnen die Gäste im familiären Traditionsbetrieb mit hochwertigen Mostviertler Spezialitäten und herrlichen Gerichten vom Haager Wagyu-Rind.
    www.pillgrab.at

  • Theresia Palmetzhofer, © weinfranz.at

    Theresia Palmetzhofer – Die doppelte Haubenköchin

    Gasthaus zur Palme, Neuhofen an der Ybbs
    Als jahrelange Sous Chefin bei Konstantin Filippou reifte Theresia Palmetzhofer zur Expertin der Esskultur. Ihr 2017 eröffnetes Gasthaus zur Palme wurde gleich im ersten Jahr mit zwei Hauben ausgezeichnet – man darf sich von der stolzen Mostviertlerin also auch in Zukunft einiges erwarten.
    www.gasthaus-zur-palme.at

  • Andreas Plappert, © weinfranz.at

    Andreas Plappert – Der Waidhofner Schlosswirt

    Schlosswirt Waidhofen an der Ybbs
    Die Symbiose aus Tradition & Moderne bietet den Gästen Andreas Plappert im Rothschildschloss Waidhofen an der Ybbs. Im gehobenen, modernen Restaurant mit traditionellem Wirtshaus-Charme serviert er mit seinem Team zahlreiche Genussregion-Spezialitäten wie Mostviertler Schafkäse oder Ybbstalforelle. 
    www.schlosswirt-rothschild.at

  • Wolfgang Draxler, © schwarz-koenig.at

    Wolfgang Draxler – Die Institution im RelaxResort

    RelaxResort Kothmühle, Neuhofen an der Ybbs
    Seit über 20 Jahren verwöhnt Küchenchef Wolfgang Draxler die Gäste im RelaxResort Kothmühle**** in Neuhofen an der Ybbs. Auf der durch Kreativität und Innovationsgeist geprägten Speisekarte finden sich „neue und alte“ Mostviertler Spezialitäten.
    www.kothmuehle.at

  • Stefan Hueber und Silvia Aigner, © Rita Newman

    Stefan Hueber und Silvia Aigner – Der Wirt in Bründl

    Gasthof Hueber, St. Georgen an der Leys
    Die Jungwirte vom Wirt in Bründl, Stefan und Silvia, sind immer auf der Suche nach den besten Zutaten, den spannendsten Weinen & der feinsten Würze – und das, ohne dabei auf die heimischen Wurzeln zu vergessen. Hier wird man sicher noch sehr oft überrascht ob der Kreativität und des Geschmacks!
    www.gasthof-hueber.at

  • Viktoria Preiß, © Julius Hirtzberger

    Viktoria Preiß – Die Traisentaler Weinexpertin

    Wein- und Obstkultur Preiß, Theyern
    „Frauenzimmer“-Winzerin Viktoria Preiß bewirtschaftet ein Familienweingut in Theyern im Traisental. Dort ist sie in allen Bereichen tätig, arbeitet sowohl im Weingarten, als auch im Weinkeller, im Büro und in der Distribution. Außerdem ist sie häufig bei Präsentationen und Verkostungen anzutreffen.
    www.kulturpreiss.at

  • Johann Hochholzer, © weinfranz.at

    Johann Hochholzer – Der Mostbaron vom Land

    Landhotel Gafringwirt, Euratsfeld
    Inmitten des Obstgartens Mostviertel in der Nähe von Euratsfeld liegt das kleine, familiäre Landhotel von Johann Hochholzer. Seit drei Generationen ein Inbegriff der Mostviertler Gastlichkeit und feiner Kulinarik, ist der Gafringwirt ein Fixpunkt für Liebhaber von veredelten Birnenprodukten.
    www.gafringwirt.at