Elsbeere-Wienerwald, © Mostviertel Tourismus, weinfranz.at

Wildobstlehrpfad

zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

… ein Spaziergang an der Melkfluss-Promenade in Ruprechtshofen

Auf dem rund 1,2 km langen Wildobstgehölz-Lehrpfad direkt neben dem Melkfluss befinden sich mehr als hundert namentlich beschilderte Bäume und Sträucher in allen Wuchsgrößen.
An einer Naschhecke mit Beeren und köstlichen Früchten kann gekostet werden. Zahlreiche Rastbänke laden zum Verweilen. Jeder Besucher kann sich Blüten, Blätter und Früchte pflücken! Im Informationspavillon am Beginn des Weges sind echte Hölzer von Bäumen und Wildgehölzen ausgestellt.

Kostenfrei zu besichtigen!

Der Einstieg in den Wildobst-Lehrpfad befindet sich vom Zentrum Ruprechtshofen kommend rechts abzweigend vor der Melkbrücke. Nach 200 m befindet sich der Informationspavillon.

Die Wahl von „Wildobst“ zum Baum des Jahres 2010 war für den Verschönerungsverein Ruprechtshofen Anlass, diese seit der Antike bekannten und vielfach genutzten Obstarten in Form eines Lehrpfades entlang der Melk-Promenade wieder in Erinnerung zu rufen. Als wichtiger Bestandteil einer für die Menschheit überlebensnotwendigen Artenvielfalt (Biodiversität) sollte Wildobst daher wieder vermehrt in der freien Landschaft und im Hausgarten kultiviert und dessen Früchte zu wohlschmeckenden und gesunden Produkten für Küche und Keller verarbeitet werden.

Führungen: für Gruppen und Schulklassen werden fachkundige Führungen organisiert.
Beitrag für Führungen: € 20 pro Gruppe bzw. € 10, pro Schulklasse.

Standort & Anreise

Empfehlungen und Tipps in der Umgebung