Bahnhof Amstetten

Bahnhof zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

Der zentral gelegene Bahnhof Amstetten befindet sich inmitten der gleichnamigen Stadt im Mostviertel. Der helle und durchwegs barrierefrei gestaltete Bahnhof ermöglicht aufgrund installierter Hebelifte und Blindenleitsysteme eine uneingeschränkte Benutzung der Bahnhofanlagen.

Zwei Fahrkartenschalter und drei Ticketautomaten ermöglichen den Fahrkartenkauf für den hier abgewickelten Nah- und Fernverkehr. Für bestmögliche Auskünfte zum laufenden Bahnbetrieb sorgen die zahlreichen Informationsmonitore sowie Lautsprecherdurchsagen und Aushänge. Die insgesamt 6 Bahnsteige sind mittels Unterführungen und Aufzügen komfortabel zu erreichen.

Die 2008 errichtete Park & Ride Anlage stellt für über 1250 Fahrzeuge Plätze bereit und ermöglicht somit bequemen Zugang zum Bahnverkehrsnetz. Für mehr als 280 Fahrräder befinden sich Stellplätze in der angeschlossenen Bike & Ride Station.

Streckeninformation

Die Station Amstetten liegt entlang der Westbahnstrecke. Des Weiteren endet an dieser Haltestelle die Nebenstrecke Rudolfsbahn. Somit gilt der Bahnhof Amstetten als Knotenpunkt im niederösterreichischen Bahnverkehrsnetz.

  • Es werden Regionalzüge nach St. Valentin entlang der Westbahn bedient.
  • Railjets zum Flughafen Wien Bahnhof sowie nach Salzburg finden hier Anschluss.
  • Regionalexpresszüge verkehren nach Wien Westbahnhof.
  • Regionalzüge in Richtung Kleinreifling starten hier auf der Strecke der Rudolfbahn.
  • Durch Anschlüsse an zahlreiche Buslinien sind hier unter anderem auch Verkehrsanbindungen nach Neuhofen an der Ybbs, Hainstetten und Grein vorhanden.

Der Wasserturm als Wahrzeichen Amstetten

In den Jahren 1908 bis 1909 wurde am Bahnhof Amstetten der 18 m hohe Wasserturm mit zwei Wasserbehältern für je 40.000 Liter Inhalt errichtet. Als österreichweit eine der letzten Bauten der K.u.K. Architektur steht das Wasserreservoir unter Denkmalschutz. Der viergeschossige Rohziegelbau überstand nicht nur mehr als ein Jahrhundert an Zeit, sondern auch die schweren Luftangriffe des zweiten Weltkrieges.

Geschichte

Bereits 1858 wurde der Bahnhof Amstetten mit Eröffnung der Kaiserin-Elisabeth-Bahn in Betrieb genommen und 1860 bis Salzburg verlängert. 1872 wurde auch die Strecke der Kronprinz-Rudolf-Bahn aufgeschlossen. Da die beiden Bahnstrecken jedoch von eigenständigen Gesellschaften betrieben wurden und die Kaiserin-Elisabeth-Bahn die Mitbenutzung der Gleisanlagen nicht erlaubte, musste eine weitere Schienengarnitur verlegt werden.

Tipp: Direkt am Bahnhof befindet sich eine nextbike-Verleihstation. Die Räder stehen in Niederösterreich von April bis Mitte November zur Verfügung. Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite https://www.nextbike.at/de/niederoesterreich/, oder in der nextbike-App.
 

Standort & Anreise

  • Kontakt

    Bahnhof Amstetten

    Graben 69
    3300 Amstetten
    AT

  • Öffentliche Anreise
  • Route mit Google Maps

    Routenplaner Routenplaner


    E-Tankstellen im Umkreis des Ziels E-Tankstellen im Umkreis des Ziels

  • Lage/Karte

Empfehlungen und Tipps in der Umgebung