Neue Beschilderung für Weinbergradweg

Bessere Streckenführung durch die Weinberge des Traisentals.

Der 30 km lange Weinbergradweg inmitten des kleinsten Weinbaugebiets Niederösterreich wurde einem Relaunch unterzogen. Eine neue Streckenbeschilderung sowie eine Anbindung an den Traisental-Radweg und den Donauradweg bietet den Radlern mehr Komfort entlang der Strecke.

Durch die Anbindung an andere Radwege ergeben sich für alle Radfreunde am Weinbergradweg unzählige Möglichkeiten. Ab sofort ist es möglich an jeder Stelle der Route einzusteigen und eine Anbindung wie beispielsweise an die Wienerwald-Radrunde oder inmitten von Traismauer zu finden. Dadurch ist den Pedalrittern nicht nur mehr Flexibilität gegeben, sondern auch eine bessere Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel.

Neue Beschilderung erleichtert Orientierung

Der 30 km lange Weinbergradweg ist auch weiterhin in beide Fahrtrichtungen beschildert, was Zielorientierte Fahrten mit beliebigem Start ebenfalls möglich macht, um auch wieder gut geleitet zum Ausgangsort zurückzukommen. Die Haupteinstiegsstellen zum Weinbergweg vom Donauradweg zum Traisental-Radweg bleiben Hollenburg und Einöd, diese Verbindungsstrecke zwischen dem Donau- und Traisental-Radweg hat eine Länge von 17 Kilometern.

Kulinarische Verführungen soweit das Auge reicht

Entlang der neuen Streckenführung werden alle sportlichen Radler noch näher zur Natur geführt und können die Genussseiten des Traisentals erleben. Neben unzähligen Top-Heurigen und Gasthöfen mit lauschigen Gastgärten und idyllischen Sitzgelegenheiten in den Weinbergen und Kellergassen, kommt auch die kulturelle Seite nicht zu kurz. Museen, Festivals und Ausstellungen, wie beispielsweise im Schloss Walpersdorf, versüßen den Radler das sportliche Vergnügen.

Der Weinbergradweg auf der Karte