Petri Heil in Waidhofen an der Ybbs

Fischen im klaren Wasser der Ybbs

Die Vielfalt an Plätzen, hervorragende Wasserqualität und der Reichtum an Fischen: Waidhofen bietet alles für einen (ent-)spannenden Angeltrip.

Im linksseitigen Stadtrevier, zwischen Stadtwehr und Sattelgraben, findet jeder Fischer seinen perfekten Platz! Die abwechslungsreiche Uferlandschaft  mit einer Länge von 2,5 Kilometern an der Ybbs mit ihren Staubereichen und frei fließenden Strecken beherbergt Bach-und Regenbogenforellen, Äsche sowie Bachsaibling - manchmal wird auch ein Huchen gefangen.

Die Ybbs

Naturbelassene Angelplätze an der Ybbs sind mitten in der Stadt zu entdecken. Die Ybbs ist mit ihren mehr als 100 Kilometern Länge ein rechtsufriger Nebenfluss der Donau. Sie entspringt nahe Mariazell und fließt hauptsächlich durch Kalk. Dadurch zählt sie zu den ertragreichen Salmonidengewässern. Einige Staubereiche sorgen für eine bessere Erwärmung des Wassers. Das wirkt sich positiv auf die Produktion der Nährtierchen und somit auf das Wachstum der Fische aus. Die Ybbs zählt in diesem Streckenbereich zu den schönsten und besten Salmonidengewässern Österreichs und ist der Äschenregion zuzuordnen. Das zumeist klare Wasser lädt an einem warmen Tag auch zum Baden ein.

Stadtrevier

Egal ob Sie der Fliegenfischerei verfallen sind oder lieber mit der Spinnrute auf Forelle oder Äsche spitzen: Im wunderbar klaren Wasser der Ybbs um Waidhofen haben Sie viele Möglichkeiten! In unmittelbarer Nähe zur Stadt und doch mitten in der Natur erwarten Sie 2,5  Kilometer Fischerfreude - für Einsteiger und Profis!

Nach erfolgreichem Fang können Sie sich im Gasthaus Ybbssteg Ihren Fisch zubereiten lassen und den Angeltag gemütlich ausklingen lassen.

Weitere Reviere

Die Fischergemeinschaft „Ybbsfreunde“ betreibt für die EVN mit der Stadtgemeinde ein 6,6 Kilometer langes Fischereirevier südlich von Waidhofen a/d Ybbs, im Anschluss an das Stadtrevier. Es reicht von der alten Stadtgrenze am Sattelgraben bis zum Fallbachgraben an der Grenze zu Opponitz. Dieser Abschnitt der Ybbs ist besonders artenreich und ein idealer Platz für Fliegenfischer. Die Hauptfischarten dort sind Bachforelle, Regenbogenforelle, Äsche und Koppe. Ein Zeichen für die besonders gute Wasserqualität in diesem Ybbsrevier sind die zahlreich vorkommenden Krebse. Dieser Ybbsabschnitt gehört zu den schönsten Bereichen des Alpenvorlandes. Sie dürfen Watstiefel verwenden, Fliege oder Nymphe mit Schonhaken sind selbstverständlich.

Tageskarten und Mehrtageskarten für diese exquisite, äußerst gut besetzte Strecke sind z.B. im Tourismusbüro erhältlich.