Sonnbrand-Almtour Hollenstein/Ybbs

Status: Geschlossen

Mountainbiketour ausgehend von Hollenstein, Ortszentrum

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

37,84 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: schwierig
  • Strecke: 37,84 km
  • Aufstieg: 1.103 Hm
  • Abstieg: 1.103 Hm
  • Dauer: 3:00 h
  • Niedrigster Punkt: 455 m
  • Höchster Punkt: 1.392 m
Eigenschaften
  • Rundtour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • Geheimtipp

Details für: Sonnbrand-Almtour Hollenstein/Ybbs

Kurzbeschreibung

Hollenstein an der Ybbs - Promau - Sonnbrand Alm - Garnstatt - Rotmoos - Königsberg - Kitzhütte - Hollenstein an der Ybbs

Beschreibung

Die Sonnbrand–Almtour bietet ein MTB-Erlebnis der Extraklasse! Gemächlich beginnend auf Asphalt, über einen langen und zum Teil steilen Schotteranstieg zum höchsten Punkt mit traumhaften 360° Panoramablick ins Gesäuse und in die Ybbstaler Alpen, vorbei an zwei urigen Almhütten mit besten regionalen Produkten zur Stärkung, zwischen den Kühen hindurch auf einem schmalen Singletrail und zum Abschluss ein rasanter Downhill mit Abschnitten im Bikepark. 

MTB-Herz, was willst du mehr! 

Startpunkt der Tour

Hollenstein, Ortszentrum

Zielpunkt der Tour

Hollenstein, Ortszentrum

Wegbeschreibung für: Sonnbrand-Almtour Hollenstein/Ybbs

Ausgangspunkt im Ortszentrum Hollenstein/Ybbs, entlang des romantischen Hammerbachtales immer leicht steigend in den Naturpark NÖ-Eisenwurzen, vorbei beim Treffengut- und Wentsteinhammer (Relikte aus der Hammerschmiedezeit, Raststelle und Schauplatz) stetig bergauf beim alten Jagdhaus Sandgraben vorbei bis zur Wegegabelung Promau (bei km 9,5), gerade aus weiter nun auf einer Forststraße vorbei bei einer großen Wildfütterung bis zur Kreuzung Kitzhüttenstraße (hier geht die Kitzhütten-Almtour geradeaus weiter) rechts in die Sonnbrand-Straße die Südseite des Königsberges entlang, an Holzknecht- und Jagdhütten mit Aussichten zum Hochkar-, Dürrenstein und Ötschergebiet vorbei bis zur Kreuzung Garnstatt (bei km 21,1).
Nun geht’s über einen schweißtreibenden Anstieg zur Siebenhüttenalm (bewirtschaftet von Juni bis September), wo man sich eine verdiente Rast gönnt.
Nun am Höhenrücken des Königsberges entlang zum höchsten Punkt der Tour, Schwarzkogel (1405 m) mit einmaliger Aussicht auf die Eisenerzer Alpen, Hochschwab, Gesäuseberge, Totes Gebirge bis hin zum Waldviertel, und zum Greifen nahe der Bereich Ötscher-Dürrenstein-Hochkar-Gamstein-Voralpe, weiter über Vierhütten bis zum Ende der Forststraße, dann eine Querung der Daucheralm bis zum Trennhag der beiden Weidegebiete, wieder zur Forststraße und leicht bergab zur Königsberghöhe. Hier ist ein Abstecher zur Kitzhüttenalm empfehlenswert. Geöffnet von Juni bis September gibt es eine urige Almjause mit speziellen Radlergetränken.
Nach ausgiebiger Rast beginnt nun der Abfahrtscountdown, halb rechts über das Kastner Gschlief geht es jetzt über die Kitzhütten-Almtour zurück, zum Thomasbergerboden, steil bergab über teils grobe Schotterstraße an den Königsbergliften vorbei zum großen Finale durch den Bikepark Königsberg. Das letzte Stück zurück führt die Asphaltstraße vorbei an der Schule zurück zum Ausgangspunkt.

Anfahrt

A1, Abfahrt Amstetten West, Ybbstalbundestraße Richtung Waidhofen an der Ybbs, Waidhofen, Opponitz bis Hollenstein
Alternative: A1, Abfahrt Ybbs/Wieselburg, Erlauftalbundesstraße Richtung Wieselburg, Wieselburg, Scheibbs, Gaming, Lunz am See, Göstling bis Hollenstein

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Mostviertel Tourismus GmbH
Letzte Aktualisierung: 17.02.2021

Gemeinde Hollenstein/Ybbs
Tel. 07445/218, Fax DW 24
E-mail: gemeinde@hollenstein.at 
www.hollenstein.at

Tourismusverein Ybbstaler Alpen
Göstling 46/2, 3345 Göstling an der Ybbs
T +43 7484/93049
E info@ybbstaler-alpen.at

Mostviertel Tourismus
Töpperschloss Neubruck
Neubruck 2/10, 3283 Scheibbs
T +43/7482/204 44
info@mostviertel.at 
www.mostviertel.at

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie die Wintersperre dieser und aller weiteren MTB-Strecken im Mostviertel von 01. November bis 14. April. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Tipp des Autors

Nehmen Sie sich Zeit für beide Hütten auf der Tour - es lohnt sich!

 

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour