Panoramahöhenweg , © weinfranz.at

Land in Sicht: Aussichtspunkte im Mostviertel.

zum Reiseplaner hinzufügen

Von der Warte bis zum Gipfel: Die aussichtsreichsten Plätze im Mostviertel.

Das Mostviertel von oben: Zahlreiche Aussichtsplätze und einige himmlische Angebote sorgen für atemberaubende Panoramen.

Zuerst die sanften Kuppen an der Donau, dann das allmählich wachsende Hügelmeer der Voralpen und schließlich die hochalpinen Gipfel an der Grenze zur Steiermark: Das Mostviertel ist wie eine nach Süden ansteigende Tribüne gebaut, die für herausragende Fernsichten sorgt. Unzählige Aussichtspunkte geben dem Auge genug Halt für tiefe Einblicke ins weite Land – vom an einen Korkenzieher erinnernden Aussichtsturm in den Weingärten des Traisentals bis zum Gipfel des 1.893 m hohen Ötschers, vom Klangturm in St. Pölten bis zum Panoramahöhenweg an der Eisenstraße. Wer noch weiter hinauf will, muss die Lüfte erobern, z. B. bei den Rundflügen über das blühende Mostviertel oder bei einer Fahrt mit Mostviertel Ballooning.

Aussichtsplätze