Lunzer Advent im Amonhaus

Traditionell und ursprünglich, der Adventmarkt in Lunz am See.

Im einzigartigen Ambiente des Lunzer Hammerherrenhauses werden die Besucher am 25. und 26. November 2017 auf die Vorweihnachtszeit eingestimmt. Die Gäste erwartet unter anderem traditionelles Handwerk wie Spinnen, Filzen, Weben, Schnitzen, Korb flechten und vieles mehr.

Nach einer Kreativpause ist er heuer wieder retour, der Lunzer Advent. Am 25. und 26. November 2017 erstrahlt das kleine Bergsteigerdorf Lunz am See in weihnachtlichem Glanz. Auf den Schau- und Verkaufsständen im Amonhaus werden hand- und selbstgemachte Unikate ausgestellt. Die kleinen Besucher sind beim Lebkuchen verzieren herzlich willkommen. Folgt man dem himmlischen Duft in die Rauchkuchl, warten nach altem Rezept gebackene Bauernkrapfen auf die Besucher. Flaumig und noch warm muss er sein, der echte Bauernkrapfen und in der Mitte ein Klecks Marillenmarmelade - dann schmeckt er am besten. Im 1. Stock des Amonhauses werden die Adventmarktbesucher ebenfalls mit allerlei weihnachtlichen Köstlichkeiten, wie Honiglebkuchen, Mostkeksen oder herrlich duftendem Glühmost, verwöhnt.

Sonderausstellungen rund um Most und Handwerk

Im Vereinshaus wird in diesem Jahr zusätzlich zum Adventmarkt eine Sonderausstellung vom Bildungs- und Heimatwerk präsentiert. Unter dem Titel „Vom Baum zum Most“ sehen die Besucher den Weg von der Birne zum köstlichen und frisch-fruchtigen Mostgetränk. In den Arkaden im 1. Stock, präsentiert Frau Nadja Enöckl die Ausstellung "Auf holprigen Wegen", weiters bietet sich auch die letzte Möglichkeit an, die diesjährige Sonderausstellung "Handarbeiten aus dem Salzkammergut und aus Siebenbürgen" im 2. Stock im Handarbeitsmuseum zu besichtigen.

Advent im Amonhaus

25. und 26. November 2017
Öffnungszeiten:
Sa: 14-19 Uhr
So: 10-18 Uhr
Eintritt frei!