Zelking-Matzleinsdorf

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Zelking-Matzleinsdorf

zum Reiseplaner hinzufügen

Die Gemeinde Zelking-Matzleinsdorf im Bezirk Melk erstreckt sich an Hiesberg und Melkfluss entlang bis hin zur Donau. Zum Gemeindegebiet zählen neben Matzleinsdorf und Zelking die Katastralgemeinden Bergern-Maierhöfen, Frainingau und Mannersdorf bei Zelking. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Matzleinsdorf im Jahr 1117. Besiedelt war das Gebiet aber schon viel früher, was u.a. archäologische Funde aus der Römerzeit belegen. Heute präsentiert sich die Gegend als entspannter Urlaubs- und Ausflugsort – mit wunderbaren Wanderwegen und gemütlichen Gasthäusern.

Zelking: Willkommen im Wanderparadies!
Das bewaldete Wandergebiet am Hiesberg ist ein Erlebnis für sowohl erwachsene als auch kleine Wanderfalken: mit Wackelstein-Relikten am Weg – und der Ruine Zelking als beliebtem Ausflugsziel. Die abenteuerliche Burgruine am Hang des Hiesberges wurde 1100 erstmals genannt. Anfang des 20. Jahrhunderts verfiel sie. Heute können noch uralte Mauerreste besichtigt werden.

Sehenswürdigkeiten in Zelking-Matzleinsdorf
Das historisch gewachsene Schloss – auch „Edelhof“ genannt – im Ort Matzleinsdorf weist Elemente aus dem 16. und 18. Jahrhundert auf. Die dazugehörige Kapelle wurde im 19. Jahrhundert überbaut. Sehenswert sind auch die Pfarrkirchen in Zelking und Matzleinsdorf – sowie eine jahrhundertealte Wehranlage, deren Gräben und Wälle zum Teil noch sichtbar sind.

Basisdaten
  • Höhenmeter: 212
  • Einwohnerzahl: 1220

Aktivitäten vor Ort

Der Umkreis wurde automatisch erweitert, um genügend Ergebnisse zu erzielen.

Weitere Empfehlungen und Tipps in der Umgebung von Zelking-Matzleinsdorf