Seebühne Lunz: Festival-Sommer am Wasser

Kultur und Natur am Lunzer See. Die Seebühne - ein lebendiges Kulturzentrum vor einzigartiger Kulisse.

Das Festival wellenklaenge führt den bunten Veranstaltungsreigen an, der den beschaulichen Ort am See im Sommer in ein interessantes Kunst- und Kulturzentrum verwandelt.

Kunstwerk - Bad und Bühne

Die Lunzer Seebühne: ein multifunktionales Kunstwerk von Hans Kuppelwieser.

Am felsigen Steilhang am Nordufer selbstverständlich eingefügt und von alten Bäumen umgeben, bildet die abgedeckte Zuschauertribüne zusammen mit der auf dem Wasser schwimmenden Bühne an sommerlichen Badetagen einen vielfach und freudig genutzten Teil des Lunzer Seebades.

Vor der Abendveranstaltung hebt sich die Stahl-Holz-Konstruktion der Abdeckung, bewegt vom Gewicht des hoch gepumpten Seewassers, und bildet das schützende Dach über den Betonstufen der Sitzreihen. Hier nimmt nun das Publikum Platz.

Der Blick geht über Schwimmbühne und See auf die waldigen und felsigen Ufer gegenüber. Im wechselnden und sinkenden Licht des Sommerabends bietet die Naturkulisse ein einzigartiges Schauspiel, während das Konzert beginnt und die Aufmerksamkeit auf sich lenkt.

wellenklaenge, ein Festival für zeitgenössische Kunst

Vor der beeindruckenden Kulisse des Lunzer Sees finden auf der Seebühne von 13. bis 28. Juli 2018 die wellenklaenge statt, die anspruchsvolle Musik, Artistik, performative und darstellende Kunst zu einem Festival für Zeitgenössisches vereinen.
2018 steht unter dem Motto „Nordwind & Alpenglühen“ und hält erneut ein hochkarätiges Programm bereit: Musikalische Strömungen aus dem hohen Norden verschmelzen auf einzigartige Weise mit jenen aus den heimischen Alpen. Denn musikalische Wellenlängen kennen keine Grenzen. Ganz im Gegenteil – sie vermehren sich zu etwas ganz Besonderem. Nämlich zu einer Veranstaltung, die seinesgleichen sucht – und 15 Programmpunkte sowie 68 Künstlerinnen und Künstler aus sechs Nationen vereint.

Veranstaltungs-Tipps

www.wellenklaenge.at www.mvlunz.at