Sommer im Mostviertel, © Mostviertel Tourismus, weinfranz.at

Das Mostviertel im Sommer

zum Reiseplaner hinzufügen

An heißen Tagen findet man in den idyllischen Bergregionen oder entlang der Flussläufe im Tal Abkühlung. Die Natur selbst wird zur Kulisse für Kulturhungrige und Abenteuerlustige.

Beim Wandern, Radfahren und Mountainbiken durchs Mostviertel einmal selbst bestimmen, wo’s lang geht. Auf der Reise entlang fruchtbarer Täler, schattiger Birnbaumzeiler und durch zerklüftete Berglandschaften einfach die Seele baumeln lassen. Beim Blick von der Skytour hinein die Alpenlandschaft Österreichs den Sinn fürs Wesentliche schärfen.

Genuss für Körper & Geist

Von Dirndlchutney bis Ybbstalforelle reicht das Spektrum, das die Mostviertler Gastgeber aus der reichhaltigen Landschaft aufs Teller zaubern. Der Namensgeber der Region, der „Most“, wird beim „Salon des Mostes“ gebührend von den Mostbaronen gefeiert. Reisende laben sich aber nicht nur auf den mannigfaltigen Most- und Weinheurigen, sie stillen auch den Heißhunger ihres Geistes: Mitten in der Natur schlagen zahlreiche Festivals – darunter die Gipfelklänge, Reggaejam, Kulturglut und Wellenklänge - ihre Zelte auf.

Wir empfehlen...

Angebote für Ihren Sommer-Urlaub