Ybbstaler Alpen: Verliebt in die Almen

zum Reiseplaner hinzufügen

Die Ybbstaler Alpen sind wie die Kulisse eines Films. Grüne Almen soweit das Auge reicht, smaragdgrün schimmernde Seen und unvergessliche Blicke über 100 Gipfel. Zeit für ein Kuschel-Wochenende.

Gemeinsam über saftig-grüne Almen wandern, zusammen über den Dingen schweben und Hand in Hand den Sonnenuntergang genießen. Wer verliebt die Ybbstaler Alpen erkundet, verliebt sich ein zweites Mal. In die Ausblicke, die Landschaft – und den Wanderbegleiter an seiner Seite. Denn gemeinsame Erlebnisse verbinden und können manchmal ganz schön atemberaubend sein.

Smaragdgrüne Seerunde, wundersame Weiten und ein übernatürlicher Naturpark

Erst den wunderschönen Lunzer See am idyllischen Rundwanderweg umrunden, und dann im Boot gemeinsam erkunden. Oder einfach vom wunderschönen Seebad aus die herrliche Landschaft genießen. Ach Herz, was willst du mehr? Gratis Eintritt vielleicht? Kein Problem, den gibt’s mit der Niederösterreich-CARD. Nur eine halbe Autostunde entfernt taucht man nicht ab, sondern steigt auf. Die Wanderung zur 360° Skytour Hochkar führt über blühende Almwiesen, weite Täler und verwunschene Wälder zu einem Ausblick der Superlative. Ständige Begleiter sind die gemütlichen Hütten mit ihrer herrlichen Hausmannskost. Dann, hoch oben am Gipfel, ragt eine Aussichtsplattform ins Nichts, zu der man über eine 62 m lange Hängebrücke gelangt. Den Mutigen gehört die Welt: Vom Plateau aus liegt einem die Welt bis hin zum Großglockner zu Füßen. Runter – oder rauf – gelangt man auch ganz gemütlich bei einer Liftfahrt, die mit der Niederösterreich-CARD oder Wilde Wunder Card sogar gratis ist. Der Naturpark Buchenberg in Waidhofen an der Ybbs ist ein tierischer Höhenflug mit Jagdfieber. Denn neben Tierpark und Klettergarten wartet auch ein 3D-Bogenparcours.

Kühle Klamm und fahrradtaugliche Freibäder

Fantastisch, lehrreich und angenehm zu wandern ist die Erlebniswelt Mendlingtal. Wortwörtlich gerät man hier ab Lassing „Auf den Holzweg“ und gelangt entlang des erfrischenden Mendlingbachs über zahlreiche Holzbrücken gleich durch drei wild-romantische Klammen. Vorbei an der Klause kommt man noch zur großen Quelle, wo man im Schatten der Mühle wunderschön jausnen kann. Wer in ebenso herrlicher Kulisse baden möchte, wird im Ybbstaler Solebad in Göstling an der Ybbs den Gipfel der Entspannung erleben. Zum Beispiel im wohltemperierten Becken mit Sprudeldüsen. Wessen gemeinsame Leidenschaft das Radfahren ist, der kann von Ybbs an der Donau bis Lunz am See auf 107 Kilometern die Schönheiten der Region auf zwei Rädern erkunden. Am Ybbstalradweg warten zahlreiche Einkehr- und Rastmöglichkeiten. Zu unseren Lieblingen zählen das Radweg-Stüberl Kogelsbach und der Rastplatz Ofenloch. Für eine Abkühlung bieten sich das Strandbad Hollenstein oder Flussbad an der Ybbs in Göstling an.

Essen und Schlafen an der Ybbs

Waidhofen an der Ybbs ist eine wunderbare Basisstation für romantische Wanderurlaube oder Radfahrten durchs Mostviertel. Unser Tipp fürs Candlelight Dinner: eine Ybbstal-Forelle beim Schlosswirt. Zum Übernachten geht’s dann entweder in die Frühstückspension Haus Hoher Markt mit Apartments und wunderschöner Aussicht oder in die Apartments zum Ybbsturm am Tor in die Altstadt. Nicht direkt, aber nur 6 km entfernt vom Ybbstalradweg wartet der Bio-Bauernhof Ebenbauer in Windhag. Einer unserer Lieblingsorte in der Region – supererholsam, superidyllisch und einfach superromantisch. Besonders gut schläft es sich auch mitten im Geschehen: Zum Beispiel in den Appartements Maximilian mitten in Göstling an der Ybbs oder ganz entspannt in den Lunzferien in Lunz am See.

Öffentliche Anreise

Erst geht’s über viele Direktverbindungen von Wien, St. Pölten und Linz aus nach Amstetten. Dann via ÖBB weiter nach Waidhofen an der Ybbs. Von hier nimmt man das Rad oder den Bus Linie 640 bis zum Beispiel Lunz am See.

Ausflugsziele und Sehenswertes

Das könnte Sie auch interessieren...