ZOA Weltmusik Festival

zum Reiseplaner hinzufügen

Alljährlich im Frühjahr wird Ardagger Stift zum Schmelztiegel für Weltmusik.

Die „Zoa“, ein urtümlicher, typisch Mostviertler Begriff für einen Behälter zum Einsammeln von Mostbirnen, ist das musikalische Bindeglied. Beim Weltmusik Festival bringen ausgewählte Formationen aus dem In- und Ausland einen alten Stadel zum Klingen.

2012 wurde die Veranstaltungsreihe im Rahmen des Viertelfestivals aus der Taufe gehoben, mittlerweile ist es aus der Kulturszene nicht mehr wegzudenken: Das Zoa-Festival bringt die verschiedensten Facetten von Weltmusik im Herzen des Mostviertels auf die Bühne. Im alten Ita-Stadl nahe dem MostBirnHaus in Ardagger Stift treffen verschiedene Ensembles aus verschiedenen Ländern und Stilrichtungen aufeinander. Dazu lassen sich abseits der Bühne kulinarische Spezialitäten des Mostviertels genießen.

ZOA Festival 2018

Am 11. und 12. Mai 2018 erfüllen das MostBirnHaus im Rahmen des ZOA Festivals folgende Künstler mit ihren Klängen:

Freitag, 11. Mai 2018:

  • Sutari, Polen (19:30 Uhr)
  • Karl Ratzer Quintett, Österreich/Deutschland/USA (21:15 Uhr)
  • Dobranotch, Russland (22:45 Uhr)

Samstag, 12. Mai 2018:

  • Black Patti, Deutschland (19:30 Uhr)
  • Opas Diandl, Südtirol (21:15 Uhr)
  • BartolomeyBittmann, Österreich (22:45 Uhr)

www.zoafestival.at