Urlaub mit Hund, © schwarz-koenig.at

Hundefreundliche Wandertouren im Mostviertel

zum Reiseplaner hinzufügen

Die 5 besten Wandertouren im Urlaub mit Hund zwischen Donau und Erlaufsee

Wandern macht Mensch und Tier gleichermaßen glücklich – gerade im idyllischen Mostviertel. Schließlich haben Sie im Urlaub mit Hund die Qual der Wahl aus abwechslungsreichen hundefreundlichen Wandertouren mit viel Schatten und gemäßigten Steigungen. Wir haben die besten 5 Wandertouren im Aktivurlaub mit Hund zusammengefasst.

1. Gemeindealpe (Mitterbach)
An einem wunderschönen Sommer- oder Herbsttag sollten Wanderer der Gemeindealpe Mitterbach unbedingt einen Besuch abstatten. Der Rundweg Mitterbach Dorfplatz-Bodenbauereck-Gemeindealpe ist ideal für Ausflüge mit Hunden geeignet. Am Weg warten gemütliche Einkehrmöglichkeiten, wie das s' Balzplatzerl oder das aussichtsreiche Terzerhaus.

2. Himmlische Runde (Kirchberg an der Pielach)
Im Tal der roten Dirndln, dem Pielachtal, startet eine besonders ansprechende Wandertour beim Steinschalerhof in Kirchberg an der Pielach. Die Himmlische Runde schlängelt sich auf einer Länge von 8,6 Kilometern entlang der Pielach durch einige Serpentinen im Wald bis zum Gehöft Leimboden. Retour geht es am Pilgerweg nach Mariazell über eine weitläufige Wiese.  

Tipp: Das Naturhotel Steinschalerhof ist das Paradebeispiel für hundefreundliche Gastgeber im Mostviertel.  Hundefreundliche Angebote (Willkommens-Leckerli, Hundetankstelle, Pfotentücher etc.) und spezielle Pauschalen für den Urlaub mit Hund machen den Aufenthalt mit dem tierischen Gefährten besonders angenehm.

3. Drei-Seen-Tour (Lunz am See)
Im malerischen Bergdorf Lunz am See, wo das kristallklare Wasser mit Trinkwasserqualität zum Baden im Bergsee einlädt, startet die Drei-Seen-Tour. Vom Lunzer See geht es hinauf zum Mittersee. Der Ludwigsfall, ein wunderschöner, rauschender Wasserfall, bietet sich ideal zum Abkühlen für Hund und Halter an. Hartgesottene wagen gemeinsam mit dem Hund den Sprung in den mystisch glitzernden Obersee. Zurück im Tal sind Vierbeiner auch auf den Tret- und Ruderbooten am Lunzer See herzlich willkommen.

4. Rundwanderweg Lunzer See (Lunz am See)
Wer weniger Wandern und dafür länger Baden möchte, für den eignet sich der 5 km lange Rundwanderweg um den Lunzer See. Die kurze, aber herrliche Runde ist gespickt mit vielen (gekennzeichneten) Hunde-Bademöglichkeiten und sowohl für den Halter, als auch den treuen Begleiter ein ungetrübtes Naturerlebnis im Herzen des Mostviertels.

5. Muckenkogel & Hinteralm (Lilienfeld)
In Lilienfeld bieten der 1.248 m hohe Muckenkogel und die 1.313 m hohe Hinteralm sagenhaft schöne Blicke über ganz Niederösterreich. Gemeinsam mit dem Hund kann der Wasserfallsteig, der Jägersteig oder auch der Pater Exinger Weg begangen werden. Jene, die lieber mit dem Sessellift auf den Muckenkogel fahren, können den kleinen Vierbeiner bequem mit hinaufnehmen. Immer angeleint, können Wanderer gemeinsam mit ihrem Hund Höhenluft schnuppern und traumhafte Aktivtage im Mostviertel genießen.

Weitere lohnenswerte Ziele für eine Wanderung auf zwei Beinen und vier Pfoten sind die Tut-Gut-Wanderwege in und rund um Lackenhof sowie der Galgenweg, Altenburgerweg, Sagensteinweg und Wilhelmsburger Rundwanderweg rund um Wilhelmsburg.

Wandern mit Hund: Was muss ich beachten?

  • Auch ohne Leinenpflicht gilt: Hunde sollten – wenn möglich –  an die Leine genommen werden. (Ausnahme: In der Nähe von Weidetieren empfiehlt es sich für die eigene Sicherheit, die Hunde von der Leine zu lassen).
  • Bei der Tourenwahl sollte nicht nur auf die eigene Kondition, sondern auch auf jene des vierbeinigen Begleiters geachtet werden.
  • Informieren Sie sich über Möglichkeiten zur Abkühlung (Bäche, Flüsse, Seen & schattige Plätze) entlang der Tour
  • Bei mehrtägigen Wanderungen mit Übernachtung sollte im Vorhinein abgeklärt werden, wo Hunde erlaubt bzw. willkommen sind.
  • Bei Bergwanderungen statt einem Halsband ein Brustgeschirr verwenden.
  • Damit die Almluft klar und geruchsfrei bleibt, sollte Hundekot in ein „Gackisackerl“ gegeben und mitgenommen werden.
  • Auch Hunde haben Durst: Daher immer ausreichend Wasser mitnehmen

Das könnte Sie auch interessieren...