Am Luchs Trail der Wildnis auf der Spur

Weitwandern in Österreichs „wilder“ Mitte

Der von der ARGE Luchs Trail ins Leben gerufene Weitwanderweg mit elf Tagesetappen führt durch drei international anerkannte Großschutzgebiete und berührt Österreichs erstes Weltnaturerbe.

Die attraktive Wegführung durch drei international anerkannte Großschutzgebiete (Nationalpark Kalkalpen, Nationalpark Gesäuse, Wildnisgebiet Dürrenstein), das große natur- und kulturräumliche Potenzial sowie der länderübergreifende und verbindende Charakter machen den Luchs Trail zu einem ganz besonderen Wandererlebnis in den nördlichen Kalkalpen.

Auf der Spur des geheimnisvollen Wildtieres

Luchse besiedelten seit jeher das Gebiet, wurden im 19. Jahrhundert aber ausgerottet und danach wieder angesiedelt. Der Luchs Trail soll die Werte dieses besonderen Naturraumes aufzeigen und dabei ganz besonders auf Luchse aufmerksam machen. Damit soll einerseits die Akzeptanz für die scheuen Wildtiere gefördert werden und gleichermaßen ein Beitrag zu ihrem Schutz und Überleben geleistet werden.

Der Luchs Trail: Österreichs „wilde“ Mitte

Der Fernwanderweg führt – ausgehend von Reichraming – entlang bestehender Wanderwege über elf Tagesetappen bis nach Lunz am See. Die einzelnen Etappen des 200 km langen Weges sind zum Großteil anspruchsvoll und mit vielen Höhenmetern gespickt: Die Höhenlage bewegt sich zwischen 350 und 1.870 m, insgesamt sind am Luchs Trail knapp 10.000 hm zu überwinden. Auch wenn Wanderer den äußerst scheuen Luchs entlang der Strecke wohl nie zu Gesicht bekommen, ist die Anwesenheit des geheimnisvollen Wildtieres stets spürbar.

Die Anreise zum Luchs Trail ist auch mit Bus und Bahn möglich. Interessierte Wanderer können sich auf der Website www.luchstrail.at ihre ganz persönliche und individuelle Reise am Luchs Trail zusammenstellen.

www.luchstrail.at