Naturparkzentrum Ötscher-Basis

Zur Landesausstellung 2015 entstand in Wienerbruck, am Eingang der Ötschergräben, ein neues Wander- und Ausflugszentrum.

Wunderbar wanderbar ist der Naturpark Ötscher-Tormäuer: Ein neues Naturparkzentrum in Wienerbruck, frisch aufgeputzte Raststationen und ein vorbildliches öffentliches Verkehrsnetz machen Lust auf einen der schönsten Bergausflüge der Ostalpen.

Wienerbruck liegt nicht nur direkt an der Mariazellerbahn, sondern ist auch der Eingang zu den Ötschergräben, die nicht umsonst 2016 den 2. Platz in der beliebten ORF-Show "9 Plätze - 9 Schätze" belegt hat. Das neu errichtete Naturparkzentrum Ötscher-Basis am Ufer des Ötscher-Stausees dient dabei als Ausgangspunkt für geführte und individuelle Expeditionen in den Naturpark Ötscher-Tormäuer. Besucher können sich außerdem über den Naturpark informieren und nach der ausgiebigen Wandertour rasten. Mit Seeterrasse, Restaurant und einem Shopbereich, in dem typische regionale Produkte zum Verkauf angeboten werden, kommt auch die kulinarische Seite nicht zu kurz.

Im neuen Glanz

Einige der wichtigsten Gastro- und Übernachtungsbetriebe im Naturpark Ötscher-Tormäuer präsentieren sich ebenfalls im neuen Glanz. So wurde beispielsweise das Schutzhaus Vorderötscher am Ende der Ötschergräben behutsam renoviert, das auf der Gemeindealpe liegenden Terzerhaus komplett neu aufgebaut und das Erlebnisdorf Sulzbichl bei Puchenstuben um eine Gemeinschaftshütte erweitert.

Vorbildlich verbunden

Mit der Mariazellerbahn ist der Naturpark Ötscher-Tormäuer bereits optimal an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden.

Mit Naturvermittlern durch den Naturpark Ötscher-Tormäuer

Die Ötscher-Basis auf der Karte

Die schönsten Touren von und zur Ötscherbasis