Historisches Ambiente im ÖTK Schutzhaus Hochkar

Es gibt sie noch, die geheimen Hütten. So zum Beispiel am Hochkar, wo das ÖTK Schutzhaus mit ganz besonderem Charme wartet.

Das ÖTK Schutzhaus Hochkar sollte diese Saison auf jeder Places-To-See-Liste stehen. Die ideale Lage, die großartige Bewirtung und das urige Ambiente lassen einen den Alltag vergessen. Kraft sammelt man auf den vielen Wanderwegen rund ums Haus.

Schnell hinschauen!

Das ÖTK Schutzhaus Hochkar ist – ja, jetzt verraten wir es – ein absoluter Geheimtipp. Auf 1.500 m Seehöhe findet man die traditionelle Schutzhütte mit riesiger Sonnenterrasse, neuem Kinderspielplatz und langer Geschichte. Wir erzählen hier aber lieber von den köstlichen regionalen Gerichten, insbesondere vom Wild, und den unglaublich guten hausgemachten Mehlspeisen, Broten und Speck- und Selchwaren, die sich auch vorzüglich als Wanderbegleiter eignen.

Ausblicke soweit das Auge reicht

Die Hütte selbst kann bequem mit dem Auto erreicht werden, während rundherum zahlreiche Wanderwege Familien und Bergfexe zum Erkunden einladen. Wir besuchen am liebsten den Heli Kraft Klettersteig und den Hochkar Rundwanderweg. Absolutes Muss: Die Hochkar 360°-Skytour, zu der man auch bequem mit dem Sessellift gelangt. Geübte Wanderer bevorzugen die Alpintour Hochkar-Ötscher, während wir lieber gemütlich zum Hochkargipfel marschieren (ca. 1 Stunde) und die Hochkarhöhle besuchen.

Ihr Platz am Hochkar

Weil es hier so viel zu erwandern gibt, kann man am ÖTK Schutzhaus Hochkar auch in 2* Dreibettzimmern und 2 Lagern mit 27 Plätzen übernachten. Ideal, um hoch oben Geburtstag zu feiern oder einen Betriebsausflug zu planen. Im Winter liegt das Schutzhaus übrigens direkt an der Piste im größten und schneesichersten Skigebiet Niederösterreichs.

Das Schutzhaus Hochkar auf der Karte

Tourenempfehlungen zum ÖTK Schutzhaus Hochkar