Rotgrüne Gundelrebesuppe

zum Reiseplaner hinzufügen

Mostviertler Kräuterküche

Zutaten für ca. 4 Portionen

  • 800 g Paradeiser
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Stk. Karotte
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Zucker
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Mascarpone
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL weisser Balsamico-Essig
  • 1 Handvoll Gundelrebeblätter

Zubereitung

  1. Paradeiser waschen und in Stücke schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Karotte schälen, alles würfeln.
  2. In einem Topf mit 1 EL heißem Öl die gewürfelte Zwiebel, Knoblauch und Karottenwürfel glasig dünsten. Mit Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen. Gundelrebeblätter fein hacken, einige Blätter beiseitelegen. Paradeiserstücke und gehackte Gundelrebeblätter unterrühren, die Gemüsebrühe zugießen. Aufkochen, halb zugedeckt 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.
  3. Danach die Suppe pürieren, die Mascarpone (bis auf 4 TL) unter die Suppe rühren und je nach gewünschter Konsistenz noch etwas einkochen lassen oder etwas Brühe zugeben. Die Suppe nach Geschmack mit Salz, Essig, Pfeffer abschmecken. In einer kleinen Pfanne Öl erhitzen und die beiseitegelegten Blätter darin knusprig rösten.
  4. Die Suppe vor dem Servieren in den Teller geben, je 1 EL Mascarpone in der Mitte platzieren und mit den knusprigen Blättern dekorieren.

Dazu passt Knoblauchbrot.

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch "Von der Wiese in den Kochtopf", welches die besten Rezepte aus der Mostviertler Kräuterküche vorstellt.