Traisental-Radweg: Runterschalten und abschalten

zum Reiseplaner hinzufügen

Entlang der Traisen warten unvergessliche Ausflüge, erfrischende Pausen und jede Menge Abenteuer für die Familie. Gut, dass der Traisental-Radweg das alles gemütlich miteinander verbindet.

Am 111 km langen Traisental-Radweg findet man zu sich selbst – und jede Menge Abenteuer am Wegesrand. Die niederösterreichische Top-Radroute begeistert radelnde Pilger, Familien mit Kindern und ambitionierte Radler gleichermaßen. Grund dafür: die erfrischenden Badeplätze, schattigen Heurigen und vielen Attraktionen entlang der erfrischenden Traisen.

  • Empfohlene Reisedauer: 1-3 Tage
  • Empfohlener Reisezeitraum: Mai - Oktober
  • Besonders empfohlen für: Familien, Radpilger

Von der Landeshauptstadt in die Weinberge

Egal für welche Route man sich am Traisental-Radweg entscheidet, die Anreise erfolgt am besten über St. Pölten. Eine abwechslungsreiche Tagesradtour führt ausgehend von der Landeshauptstadt in Richtung Donau – vorbei am Augustiner Chorherrenstift in Herzogenburg (Tipp: kostenlose Führung mit der Niederösterreich-CARD), bevor man das charmante Weinbaugebiet Traisental erreicht. Je nach Lust und Ausdauer bietet sich von Traismauer die Rückfahrt über den idyllischen Weinbergradweg an. 

Nach einer gemütlichen Einkehr beim Weinheurigen oder in den romantischen Kellergassen lockt bei der Rückfahrt das St. Pöltner „Seenerlebnis“ mit Viehofner Seen und Ratzersdorfer See zu einer erfrischenden Pause am Wasser – mit romantischen Bootsfahrten, lauschigen Plätzchen und Lokalen zur Stärkung – perfekt für heiße Sommertage! Für einen kulturellen Abstecher bietet sich im Anschluss ein Stadtbummel zwischen den Barockbauten der Altstadt an – bei einer Tasse Kaffee oder einem erfrischenden Cocktail in den Bars und Cafés der Stadt lässt sich der Urlaubstag so richtig schön abrunden.

Tagesausflug für Familien und gemütliche Radler

Bei Familien mit Kindern ist die 50 km lange Tagestour zwischen Kernhof und St. Pölten besonders beliebt. Morgens vom Radtramper-Bus in eineinhalb Stunden bequem nach Kernhof chauffieren lassen und nach einem Besuch bei den Tigern im Weißen Zoo gemächlich retour nach St. Pölten rollen – das hört sich nach einem familienfreundlichen Radausflug an. Wie gut, dass in St. Pölten mit dem „Seenerlebnis“ auch die Abkühlung an heißen Sommertagen nicht zu kurz kommt.

Übrigens: Der Radtramper verkehrt im Sommer 2020 von 4. Juli bis 4. September täglich zwischen St. Pölten und Kernhof, danach bis 26. Oktober an Samstagen, Sonn- und Feiertagen.

Tipp: Besonders empfehlenswert für Familien mit kleineren Kindern ist außerdem die knackige Familienstrecke St. Pölten, die bei den Viehofner Seen startet und auf einer Länge von 16 km zu den schönsten Ecken der Landeshauptstadt führt. Weitere familienfreundliche Radtouren mit überschaubarer Länge am Traisental-Radweg finden Sie hier.

Tagesausflug für ambitionierte Radler, Radpilger und E-Biker

Ambitionierte Sportler und Radpilger haben am Traisental-Radweg meist ein Ziel: den weithin bekannten Wallfahrtsort mit seiner traditionellen Basilika. Während der erste Teil der 88 km langen Tour, über Lilienfeld bis St. Aegyd am Neuwalde, meist flach verläuft, wird es auf den letzten 37 Kilometern etwas anspruchsvoller – hier sind über 500 Höhenmeter zu bewältigen. Aber keine Sorge: zum Aufladen müder Muskeln und leerer E-Bike-Akkus empfiehlt sich eine Nächtigung bei einem der RADfreundlichen Betriebe entlang der Strecke. Gut ausgeruht geht es schließlich etwas steiler hinauf auf das Gscheid, bevor es gemütlich am Hubertussee vorbei bis nach Mariazell geht. Nach einer kleinen Verschnaufpause geht es mit der Mariazellerbahn retour nach St. Pölten.

Tipp: Wer lieber mit dem Berg radelt, kann auch mit der Bahn anreisen und die Strecke im Anschluss in die entgegengesetzte Richtung nach St. Pölten rollen. 

Öffentliche Anreise

Den Verkehrsknotenpunkt St. Pölten erreicht man ganz einfach und direkt ab Wien, St. Pölten oder Linz mit der ÖBB oder Westbahn. Von hier geht’s mit dem Rad, Bus oder der Traisentalbahn zum Wunschort. Alle Details zur Anreise!

Für einen mehrtägigen Aufenthalt mit Sternfahrten ab St. Pölten eignen sich etwa das D&C Cityhotel oder „Das Alfred“, beides RADfreundliche Betriebe am Traisental-Radweg.

 

Übernachten und Einkehren: Unsere Empfehlungen

Die schönsten Touren: Unsere Rad- und Wander-Tipps

Das könnte Sie auch interessieren...