Theatersommer Haag

zum Reiseplaner hinzufügen

Jeden Sommer wird in der Stadt Haag ein imposanter zweigeschossiger roter Holzbau errichtet, um am Hauptplatz Theater für Jung und Alt zu spielen.

Der Theatersommer Haag zeigt Stücke von Shakespeare, Kleist und Mitterer und lockt mit „junior!“ auch junges Publikum ins Freilufttheater. Im Rahmenprogramm „Perlenreihe“ wird Musik, Literatur und Kabarett geboten.

Der Theatersommer Haag begeistert jährlich ca. 15.000 Zuschauer mit seinen Aufführungen. Neben der Hauptproduktion wird mit „junior!“ Kindern und Jugendlichen eine Bühne geboten. Das umfassende Rahmenprogramm – die „Perlenreihe“ – präsentiert Musik, meist aus der heimischen Kulturszene, sowie Literatur und Kabarett.

Einzigartige Tribüne

Besonderes Charakteristikum ist neben dem Charme des Spielortes die architektonisch bemerkenswerte Tribüne: der imposante zweigeschossige rote Holzbau wird jeden Sommer mitten im Stadtzentrum aufgebaut und ist damit schon ein Spektakel für sich.

Shakespeare und Mitterer

Auf diesem beeindruckenden Platz wurden bisher Werke wie „Cyrano von Bergerac“, „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare, Kleists „Der zerbrochne Krug“ oder Felix Mitterers „Jägerstätter“ gespielt. Seit September 2016 ist Christian Dolezal Intendant des Theatersommers Haag. Als Schauspieler wird er neben der der künstlerischen Leitung auch im aktuellen Stück „Maß für Maß“ zu sehen sein.

Theatersommer Haag 2021

Das Programm 2020 wurde aufgrund der COVID19-Situation auf 2021 verschoben. Kunden, die bereits Karten gekauft haben, haben somit die Möglichkeit, 2021 am gleichen Wochentag die Vorstellung zu genießen. Weitere Informationen finden Sie unter www.theatersommer.at

30. Juni - 7. August 2021: "Der Zerissene" - eine Komödie nach Johann Nestroy
Diese 1844 in Wien uraufgeführte Posse mit Gesang in drei Akten, zählt zu den großen Schätzen dieses österreichischen Autors, der stets scharfsinnig und -züngig Obrigkeiten zu provozieren wußte. Abweichungen aus den eingereichten Textfassungen (Extempores), ließen Zensurspitzel aus deren Fassung geraten. Dieselben zerrten Johann Nestroy, der in seinen Stücken stets selbst mitwirkte, von der Bühne, um ihn kurzerhand in Kerkerhaft zu werfen.
Premiere hat das Stück am Mittwoch, 30. Juni um 20:15 Uhr.

Abgerundet wird das attraktive Programm des Theatersommers 2021 mit Auftritten vom Martin „Rocky“ Rockenschaub & Big Band Theory „A Tribute to Frank Sinatra“ (4. Juli), Klaus Eckel „Ich werde das Gefühl nicht los“ (11. Mai in der Mostviertelhalle Haag), Ursula Strauss & Ernst Molden „Wüdnis“ (11. Juli, 11:00 Uhr), Quetschwork-Family „Auf Dati’s Spuren – die Idee vom Leb’n im Mostviert’l“k (1. August, 18:00 Uhr), Christoph Grissemann & Christian Dolezal „BUH!“und Viktor Gernot (25. Juli) und Karl Markovics & OÖ Concert Schrammeln „Der verlogene Heurige & andere Kalamitäten“ (1. August, 11:00 Uhr)

www.theatersommer.at

Das könnte Sie auch interessieren...