Naturpark Niederösterreichische Eisenwurzen, © schwarz-koenig.at

Winterzeit in den Mostviertler Naturparken

Abschalten, Entdecken und Genießen in den 3 Naturparken des Mostviertels.

Die drei Naturparke des Mostviertels – Buchenberg, Eisenwurzen und Ötscher-Tormäuer – sind auch in der kalten Jahreszeit einen Besuch wert: Die tief verschneite Winterlandschaft wird für die Besucher sowohl bei Tag als auch bei Nacht zum einzigartigen Erlebnis.

Mit seinen Mischwäldern und sanften Almen, mit seinen tiefen Schluchten und wilden Wasserfällen und natürlich seinen tierischen Bewohnern wird der Aufenthalt in den Mostviertler Naturparken zum Erlebnis für alle Sinne: Den glitzernden Schnee kann man in Vollmond sehen, die Tiere berühren, das Rauschen der Wälder hören, die frische Winterluft riechen und bei der Einkehr dann den Bauernkrapfen erschmecken. 

Tiere und Sterne, Mythen und Abenteuer

In allen Facetten präsentiert sich der Naturpark Eisenwurzen bei stimmungsvollen Winter-Wanderungen. Dabei kann der Bergfex die Schönheit der Landschaft und des Himmels zu jeder Tages- und Nachtzeit entdecken und dem Kult der Kelten in der Region auf den Grund gehen.

Speziell an Familien mit Kindern richtet sich das Winterprogramm im Naturpark Buchenberg, wo die Besucher den Lebensraum von Schleiereule, Luchs und Wildkatze näher kennenlernen.

Auf Brauchtum legt man in der Region um den Ötscher besonders viel Wert: Von der Advent- bis zur Osterzeit wird das Abenteuer Winter nicht nur auf der Piste, sondern auch abseits davon bei Perchtenläufen und Ostermärkten erlebbar.