Pielachtaler Dirndlblüte

zum Reiseplaner hinzufügen

Die gegen Mitte März blühende Kornelkirsche ist im südwestlich von St. Pölten liegenden Pielachtal in besonderer Üppigkeit anzutreffen.

Im Pielachtal ist die Dirndlblüte nicht nur ein von Norden nach Süden wandernder Frühlingsbote, sondern auch Anlass für die schönsten Wanderungen.

„Dirndl“ nennen die Pielachtaler ihre Leitfrucht, die in botanischen Bestimmungsbüchern als Kornelkirsche oder Gelber Hartriegel bezeichnet wird. Gelb ist der Hartriegel im Frühjahr, wenn er blüht – was im Pielachtal, wo er an den warmen Südhängen zahlreich wächst, besonders schön anzusehen ist.

Der Frühlingsbote

Nicht nur der feinen Optik wegen erblickt man die blühenden Dirndlsträucher gerne, sondern auch, weil die im März einsetzende Blüte, die im sanft-hügeligen Norden des Pielachtals beginnt und dann hinauf in höhere Lagen Richtung Ötscher zieht, den Frühling ankündigt.

Wandertipps zur Blüte

Zahlreiche Wanderwege lassen Naturbegeisterte die Dirndlblüte auf eine ganz besondere Weise erleben. Die jeweiligen Wanderrouten sind gut markiert und führen an prachtvollen Wiesen voller gelber Blüten vorbei:

  • Wanderung auf den „1.000-Dirndl-Berg“
    Der als „1.000-Dirndl-Berg“ bekannte Geisbühel in der Gemeinde Rabenstein eignet sich für eine abwechslungsreiche Wanderung, vorbei an unzähligen Dirndlsträuchern. Verschiedene Routen machen eine flexible Wandertour möglich. Zwei empfehlenswerte Routen sind die Route Ruine Rabenstein – Geisbühel oder Geisbühel – Warth – Königsbach.
  • Wanderungen in Kirchberg an der Pielach
    Als Ausgangspunkt für Dirndlblütenwanderungen eignet sich auch Kirchberg an der Pielach. Gleich zwei Routen machen hier ein Blütenerlebnismöglich: Die „Gölsnitzgraben-Sturmkogel Wanderroute 5/2“ führt an einigen Wiesen voller Dirndlblüten vorbei und ist für Hobbywanderer gut geeignet. Diejenige, welche eine Vorliebe für anspruchsvollere Wanderungen haben, werden sich an der Route „Dörfl auf der Eben – Sois Wanderroute 5/3“ erfreuen. Diese Wanderung führt nicht nur an der Dirndlmanufaktur Fuxsteiner vorbei, sondern auch an vielen weiteren Höfen, welche Dirndlstauden pflegen.

Für all jene, welche sich lieber gemütlichen Spaziergängen hingeben möchten, stehen ebenfalls zwei schöne Spazierrouten zur Verfügung, welche die Blütenpracht zeigen:

  • Dirndlallee in Ober-Grafendorf
    In Ober-Grafendorf gibt es eine ganze Allee voller Dirndlstauden. Vom Bahnhof aus Richtung Kirchenplatz bestaunt der Fußgängerweg nicht nur Besucher sondern auch Einheimische jedes Jahr aufs Neue. Wer den Spaziergang verlängern möchte, kann weiter Richtung Sportplatz gehen, wo auf der rechten Seite die Dirndlplantage der Familie Gatterer zu sehen ist.
  • Kirchberger Dirndlrunde
    Die Kirchberger Dirndlrunde lädt zum genüsslichen Wandern durch den Orts ein. Entlang der Kirche am Kirchenberg finden sich zahlreiche Dirndlstauden, welche in ihrer Art auch beschrieben sind. An dieser Route liegt auch der bekannte Skywalk, welcher einen schönen Ausblick über das Tal verspricht.

TIPP: Reisen Sie bequem und umweltschonend mit der Mariazellerbahn an!

Dirndlblüte 2021

Die Dirndlblüte wird für die nächsten warmen Tage Mitte März erwartet. Aufgrund der aktuellen Situation rund um Covid19 finden im Jahr 2021 keine organisierten Dirndlblütenwanderungen statt.

Wandertipps zur Dirndlblüte

Das könnte Sie auch interessieren...