Mariazellerbahn: Durch das Dirndltal ins ÖTSCHER:REICH

zum Reiseplaner hinzufügen

Erleben Sie die wohl schönste Verbindung von Technik und Natur - bei einer Reise quer durchs Mostviertel.

Rund 90 km führt die Mariazellerbahn von der Landeshauptstadt St. Pölten durch das Pielachtal und den Naturpark Ötscher-Tormäuer bis in den Wallfahrtsort Mariazell.

Die Mariazellerbahn ist nicht nur die älteste elektrische Schmalspur-Gebirgsbahn der Welt, sie ist auch eine der schönsten! Seit über 100 Jahren bringt die Bahn Wanderer, Pilger und Pendler auf schmaler Spur von St. Pölten nach Mariazell und überwindet dabei über 600 Höhenmeter. Die Bahn ist ein Pionierwerk österreichischer Bauwerk-Kunst mit spektakulärer Bergstrecke, Steigungen bis 27 Promille, zwei 180-Grad-Kehren und meisterlich angelegten Tunnels, Brücken und Viadukten. Fahrgäste genießen einzigartige Ausblicke auf den Ötscher oder die „Zinken“, eine 100 Meter tiefe Schlucht.

Ausblicke und Einblicke

„Himmelstreppe“ – so heißen die modernen goldenen Garnituren der Mariazellerbahn. Kein Wunder, steigt die Bahn doch wahrlich die Berge hinauf zum namensgebenden Gnadenort Mariazell. In den gläsernen Panoramawägen wird Gästen nicht nur eine sagenhafte Aussicht serviert - auch der kulinarische Genuss kommt mit regionalen Schmankerln, köstlichen Frühstücksvariationen und Mehlspeisen nicht zu kurz.

Interessierte können zudem auch hinter die Kulissen der Mariazellerbahn schauen: Bei Führungen im Betriebszentrum Laubenbachmühle oder bei Führerstandsmitfahrten in der Lok der Himmelstreppe von Laubenbachmühle nach Mariazell.

Unterwegs wie zu Omas und Opas Zeiten

Neben der modernen Himmelstreppe fährt die Bahn an ausgewählten Terminen auch “unter Dampf” - und zwar mit der eindrucksvollen Dampflok Mh. 6. Ein besonderes Highlight sind auch die Nostalgiefahrten mit dem "Ötscherbären", welche an Samstagen zwischen Juni und September sowie an einigen Terminen in der Adventzeit angeboten werden.

Ideal für Ausflüge ins alpine Mostviertel

Nicht nur die Fahrt durch die abwechslungsreiche Mostviertler Landschaft selbst ist ein wahres Erlebnis - auch die Ausflugsmöglichkeiten entlang der Strecke sind vielfältigt: Ein besonders beliebtes Reiseziel ist der Naturpark Ötscher-Tormäuer mit seinen eindrucksvollen Ötschergräben. Während der Wandersaison sorgen zusätzliche Wanderzüge für den Transport zum Ausgangspunkt der Wanderung, ganz ohne lange Wartezeiten.
Gern genutzt wird die Bahn auch zur Anreise zu einer Radtour am 111 km langen Traisental-Radweg oder am 56 km langen Pielachtalradweg.
Auch Pilgerwanderer nutzen die Mariazellerbahn häufig zur Heimreise nach der erfolgreichen Pilgerwanderung an der Via Sacra oder dem Wiener Wallfahrerweg.

www.mariazellerbahn.at Fahrplan Mariazellerbahn 2019 Fahrplan Mariazellerbahn 2020 Schlechtwetter-Tipps entlang der Mariazellerbahn

Unsere Empfehlungen rund um die Mariazellerbahn