Der Ötscher: Gipfelstürmen am Wahrzeichen des Mostviertels

zum Reiseplaner hinzufügen

Wandern und Klettern am Ötscher in Lackenhof – vom höchsten Gipfel des Mostviertels aus das weite Land entdecken

„Wer nicht am Ötscher war, hat Niederösterreich noch nicht gesehen“, sagt ein Sprichwort. Kein Wunder – der höchste Berg im Mostviertel besticht mit zahlreichen Wanderwegen, Wasserfällen, Schluchten und Höhlen.

Als Wahrzeichen und höchster Gipfel des Mostviertels ist der Ötscher beliebtes Ausflugsziel. Der Rauhe Kamm oder die Ötschergräben warten auf trittsichere Bergfexe und Genusswanderer. Gipfelstürmer erwartet in 1.893 m Höhe ein herrlicher Panoramablick ins Mostviertel und in die obersteirische Bergwelt.

Vielseitiger Ötscher

Die Ötschergräben gelten als eine der schönsten Wandertouren Österreichs: Majestätische Kalkgestein-Landschaften, Höhlen und Wasserfälle wie der Mirafall lassen das Wanderherz höher schlagen.

Wer mag, nützt in Lackenhof den Ötscherlift bis zum Schutzhaus. Von hier aus wird der beeindruckende Gipfel erwandert. Davor noch liegt der Hüttenkogel mit Panoramafernrohr und guter Aussicht. Hier kann man dem Eisernen Ötscherbären "Hallo" sagen. Weitere beliebte Ziele für Wandertouren im Naturpark Ötscher-Tormäuer sind das Hochbärneck (mit sagenhaftem Ötscherblick), der Trefflingfall oder die Ötscher Tropfsteinhöhle.

Im Winter ist der Ötscher ein beliebtes Skigebiet für Familien.

Unsere Empfehlungen rund um den Ötscher

Die schönsten Touren auf und um den Ötscher