Naturpark Ötscher-Tormäuer: Hohe Gipfel, tiefe Schluchten

zum Reiseplaner hinzufügen

Rund um den 1.893 Meter hohen Ötscher, das Wahrzeichen des Mostviertels, erstreckt sich der größte Naturpark Niederösterreichs.

Er ist 170 Quadratkilometer groß und damit der größte Naturpark Niederösterreichs – für viele auch der eindrucksvollste.

Wilde Ruhe

Was Naturgenießer und Bergabenteurer gleichermaßen beeindruckt, ist die ursprüngliche Natur. Das Wechselspiel aus bizarr geformten Felsen, tiefen Schluchten, Wasserfällen, Höhlen, ruhigen Wäldern, Almen, Seen und herrlichen Aussichtspunkten.
Die höchste Erhebung im Naturpark – und im Mostviertel – ist der 1.893 Meter hohe Ötscher. Außergewöhnlich sind die tiefen Taleinschnitte, besonders die Ötschergräben, die auch als „Grand Canyon Österreichs“ bezeichnet werden. Das Kalkgestein des Ötschermassivs beherbergt zudem das bedeutendste Höhlensystem Niederösterreichs, einige der Höhlen (wie die Ötscher-Tropfsteinhöhle bei Gaming) sind zugänglich.

Orte und Ausgangspunkte

Der Naturpark erstreckt sich über die Gemeinden Gaming/Lackenhof, St. Anton an der Jeßnitz, Puchenstuben, Annaberg und Mitterbach am Erlaufsee. Viele Wanderwege - von ganz gemütlichen bis zu anspruchsvollen Strecken – führen durch den Naturpark. Ausgangspunkte sind die Eingänge zum Naturpark mit Parkplätzen in Wienerbruck, Erlaufboden, Trübenbach, Puchenstuben, St. Anton an der Jeßnitz, Eibenboden, Nestelberg, Nestelbergsäge, Lackenhof, Mitterbach und Erlaufklause. Gut erreichbar ist der Naturpark auch mit der Mariazellerbahn (Haltestellen Winterbach, Puchenstuben, Gösing, Annaberg- Reith, Wienerbruck-Josefsberg, Erlaufklause und Mitterbach). Zum Einkehren bieten sich zahlreiche Wirtshäuser und Hütten an.

Das Tor zum ÖTSCHER:REICH

Im Jahr 2015 wurde der Naturpark im Rahmen der Niederösterreichischen Landesausstellung "ÖTSCHER:REICH - Die Alpen und wir" in seinen zahlreichen Facetten präsentiert. Zu diesem Anlass eröffnete auch das Naturparkzentrum Ötscher-Basis in Wienerbruck seine Pforten. Direkt am Eingang der Ötschergräben gelegen, bietet es nicht nur eine professionelle Infostelle mit Shop, sondern auch ein Restaurant mit regionalen Speisen und einer herrlichen Seeterrasse - perfekt für die Einkehr nach der Wanderung durch die Gräben.

Gäste, die ihren Urlaub bei einem Wilde Wunder-Gastgeber im Naturpark Ötscher-Tormäuer verbringen, profitieren von der kostenlosen „Wilde Wunder Card“. Sie gilt als Eintrittskarte für mehr als 40 Attraktionen.

Programm 2019

Wanderung auf dem Planetenweg + Sternführung
13.+27. April, 11. Mai, 22. Juni, 10.+31. August, 28. September 2019

Erwandern Sie in nur 4,5 km unser gesamtes Sonnensystem - von der Sonne zum Neptun - und lassen Sie sich von einem wahren Sternkenner begleiten!

  • Ort: Gemeindeamt 3214 Puchenstuben
  • Beginn: 14:00 Uhr
  • Dauer: 2 Stunden

Wildnis Camp - Überleben mit der Natur
10. - 11. August, 12. - 13. Oktober 2019

Lernen Sie, wie man ohne moderne Hilfsmittel ein Feuer entfacht und wie man eine Schutzbehausung ohne Werkzeug baut. Sie werden in die Kunst des Spurenlesens eingeführt, lernen sich lautlos im Wald zu bewegen und vieles mehr. Wenn Sie auf der Suche nach einer tieferen Verbindung zur Natur sind und nach Fertigkeiten, die Ihnen helfen, im Einklang in und mit ihr zu leben, dann sind Sie bei Heribert Faschingleitner goldrichtig!

  • Ort: Schäftalstraße 7, 3294 Langau
  • Beginn: 09:00 Uhr

Sammelführung im Naturpark
1. - Mai - 26. Oktober 2019
jeden Freitag, Samstag, Sonn- und Feiertag

Planen Sie eine Wanderung durch die Ötschergräben? Interessiert es Sie, wie dieses Schluchtensystem entstand oder welches die giftigste Pflanze im Naturpark ist? Dann lassen Sie sich auf dem ersten Wegstück Ihrer Wanderung von einem Einheimischen begleiten, genießen Sie nach ca. 30 min. den Blick vom Kaiserthron und erkunden Sie dann auf eigene Faust eine der faszinierendsten Landschaften Österreichs.

  • Ort: Ötscher-Basis Wienerbruck
  • Beginn: 10:00 Uhr
  • Dauer: 1 Stunde

Die Nacht auf der Alm
3. Mai, 7. Juni, 5. Juli, 2. August, 27. September und 25. Oktober 2019

Die Sterne funkeln, der Mond scheint, in der Ferne bimmelt eine Kuhglocke. Die Nacht auf dem Hochbärneck ist ein ganz besonderes Erlebnis für Groß und Klein.

  • Ort: Almhaus am Hochbärneck
  • Beginn: ab 16 Uhr
  • Dauer: 14 Stunden

Naturparkfest - Der Naturpark für Kinder
30. Mai 2019

Bei einer Entdeckungsreise können große und kleine Besucher einige Geheimnisse im Naturpark Ötscher-Tormäuer lüften!

  • Ort: Ötscher-Basis Wienerbruck
  • Beginn: 14:00 Uhr
  • Dauer: 4 Stunden

So giftig, so heilend - Giftpflanzenwanderung durch den Naturpark
24. Mai, 28. Juni, 26. Juli, 30. August, 27. September 2019

Welches ist die giftigste Pflanze im Naturpark? Welche saftige Beere wurde schon im Mittelalter als Schönheitsmittel verwendet? Welche heimische Pflanze ist heilend, welche tödlich? Oder kann sie auch beides sein? Eine spannende Gratwanderung auf den Kaiserthron - für Einsteiger und passionierte Pflanzenliebhaber. Spektakulärer Blick  in die Ötschergräbenschlucht und Giftpflanzen-Skript für Zuhause inklusive.

  • Ort: Ötscher-Basis Wienerbruck
  • Beginn: 14:00 Uhr
  • Dauer: 3 Stunden

Weitere Angebote

Kontakt
Naturpark Ötscher-Tormäuer
Naturparkzentrum Ötscher-Basis
Langseitenrotte 140
3223 Wienerbruck
T +43(0)2728/211 00
info@naturpark-oetscher.at
www.naturpark-oetscher.at

www.naturpark-oetscher.at

Touren im Naturpark Ötscher-Tormäuer