Mit der Museumsbahn Ötscherland-Express unterwegs

zum Reiseplaner hinzufügen

Auf Erlebnisfahrt mit der historischen Eisenbahn von Kienberg-Gaming bis Lunz am See.

Seit 1989 wird der Ötscherland-Express als Museumsbahn geführt und dampft mit Einheimischen und Touristen gleichermaßen entlang der historischen „Bergstrecke Ybbstalbahn“.

Mit gemütlichen 25 km/h brummt die historische Dampflok (oder Diesellok) durch die wildromantische Landschaft. Als steilste Schmalspurbahn Österreichs verbindet die Museumsbahn Ötscherland-Express Kienberg-Gaming mit Lunz am See und lädt zur historischen Erlebnisfahrt.

Wie im Western

Gar 700 m Seehöhe erreicht die Bahn beim Scheitelbahnhof Pfaffenschlag. Zwei eindrucksvolle Trestlework-Brücken aus Stahl zeigen eine technische Meisterleistung, sind sie doch 1890 erbaut worden und erinnern an so manchen Western-Film. Insgesamt gibt es in Österreich nur 3 solcher Brücken, zwei davon entlang der Strecke der Museumsbahn Ötscherland-Express.

Die Museumsbahn ist 2021 an ausgewählten Terminen an Wochenenden von Juli bis Oktober im Einsatz. Den genauen Fahrplan finden Sie hier (Menüpunkt "Mitfahren").

Tipp: Wer auch die früher vom Ötscherland-Express befahrene Strecke von Lunz am See Richtung Göstling an der Ybbs erkunden möchte, dem sei eine Fahrt mit dem Mostviertler Schienenradl empfohlen. Ausgehend vom Bahnhof in Lunz am See wird bis zur Umkehrstation Klein-Großau mit eigener Muskelkraft auf den ehemaligen Gleisen der Ybbstahlbahn geradelt.

Nikolofahrten für Groß und Klein

Im Winter finden an einigen Terminen die traditionellen Nikolofahrten statt, bei denen der Nikolo gemeinsam mit den großen und kleinen Gästen eine Reise mit der Museumsbahn Ötscherland-Express unternimmt.

www.lokalbahnen.at/bergstrecke

Unsere Empfehlungen rund um den Ötscherlandexpress

Das könnte Sie auch interessieren...