Mein Sommer im Mostviertel (Hochkar), © Robert Herbst

Mariazellerbahn: Wo Bahnfahren zum Erlebnis wird

zum Reiseplaner hinzufügen

Von der Landeshauptstadt St. Pölten durch das malerische Pielachtal und das ursprüngliche ÖTSCHER:REICH in den Wallfahrtsort Mariazell: Willkommen an Board der längsten Schmalspurbahn Österreichs!

19 Viadukte, 21 Tunnel und eine einzigartige Landschaft auf einer Strecke von 84 km – die Fahrt mit der längsten Schmalspurbahn Österreichs zwischen St. Pölten und Mariazell gilt zurecht als besonders spektakulär. Einsteigen und zurücklehnen!

Unterwegs ohne Auto

Die „Himmelstreppe“-Garnituren der Mariazellerbahn sind ein moderner und bequemer Zubringer zu vielen Attraktionen im Pielachtal und in den Naturpark Ötscher-Tormäuer. Viele Freibäder, Badeseen, Museen, Wander- und Radrouten der Region liegen direkt an der Strecke und ermöglichen von Ober-Grafendorf über Frankenfels und Annaberg bis nach Mitterbach entspannte und autofreie Tagesausflüge für die ganze Familie. Auch Sie planen einen autofreien Ausflug zu den schönsten Ecken des Mostviertels? Dann reisen Sie mit der Westbahn oder den ÖBB nach St. Pölten, von dort geht’s weiter mit der Mariazellerbahn!

Ein Tag Naturerlebnis für alle

Naturnahe Erholung gepaart mit komfortabler Anreise ermöglicht „Ein Tag Naturerlebnis“ im Naturpark Ötscher-Tormäuer. Während der Anreise im Panoramawagen 1. Klasse genießen Sie ein gemütliches Frühstück (zur Wahl stehen pikant, süß, vegetarisch oder vegan), begleitet von der atemberaubenden Landschaft im Pielachtal. Angekommen im Naturpark erwandern Sie, ausgehend von Gösing, die unberührte Natur der Hinteren Tormäuer. Nach einer verdienten Stärkung im direkt am Stausee Wienerbruck gelegenen Seegasthaus Ötscher-Basis geht es mit dem Panoramawagen wieder retour nach St. Pölten.

Für Naturliebhaber, für die es ein bisschen mehr sein darf, gibt es das Angebot „Ein Tag Naturerlebnis Spezial“ – neben der Begleitung von einem erfahrenen Naturvermittler ist hier zusätzlich eine kleine Wanderjause aus der Region sowie eine Führung durch das Kraftwerk Wienerbruck inkludiert.

Panorama & Action auf der Gemeindealpe Mitterbach

Wer grenzenlose Action und herrliche Ausblicke liebt, ist auf der Gemeindealpe Mitterbach genau richtig: Die auf 800 m Seehöhe gelegene Talstation ist nur einen kurzen Fußmarsch vom Bahnhof entfernt, zwei Sesselbahnen bringen Sie bequem auf 1.626 m Seehöhe. Am Gipfel genießen Sie das 360°-Panorama mit Blick auf Ötscher, Dürrenstein, Erlaufsee und Bürgeralpe. Im Anschluss verwöhnen das Bergrestaurant Terzerhaus (Tipp: Panoramaterrasse) und die umliegenden Hütten mit regionalen Köstlichkeiten. Rasant ins Tal geht’s mit den Mountaincarts, bevor es mit der Mariazellerbahn retour zum Ausgangspunkt geht.

Auf den Spuren der Bahn

Für Eisenbahn-Fans gibt es im Pielachtal rund um die Mariazellerbahn jede Menge zu entdecken: Das 2019 eröffnete Modellbahnmuseum in Kirchberg an der Pielach fasziniert mit einem Nachbau der berühmten Bergstrecke im Maßstab 1:87, das Betriebszentrum Laubenbachmühle macht die Schmalspurbahn hautnah erlebbar.

Neben den klassischen „Himmelstreppe“-Garnituren überzeugt die Mariazellerbahn an ausgewählten Terminen auch mit zahlreichen Themenfahrten. Für Familien ist etwa eine Fahrt im Erlebniszug Ötscherbär (samstags) empfehlenswert, der bis Ende August als Sommerferien-Erlebniszug  unterwegs ist.

Die Strecke auf der Karte

Das könnte Sie auch interessieren...