Schmiedekunst an der Eisenstraße, © Dominik Stixenberger // www.dphoto.at

Tradition und Brauchtum im Mostviertel

Kirche & Adel, Mostbauern & Eisenpioniere trugen zum Werdegang des Viertels bei.

Das Mostviertel, Kernland Österreichs, ist eine geschichtsträchtige Region. Das zeigen altehrwürdige Bauten und lebendiges Brauchtum das ganze Jahr über.

Für Kirche und Adel war das fruchtbare Land mit seinen Bodenschätzen schon immer von großem Interesse. Durch harte Arbeit erlangten auch die Mostbauern und Eisenpioniere Einfluss im Mostviertel. Davon gibt es auch die ein oder andere Geschichte zu erzählen: Der Most hat viele Häuser gebaut, Burgfräuleins und Schlossgeister wissen Schauriges zu berichten.

Aber auch die Landschaft lässt erahnen, wie die Menschen im Mostviertel ticken: Die mild-hügelige Natur im Norden und die wild-karge Bergwelt im Süden formten den Charakter. Zahlreiche Bräuche machen die Mostviertler Lebensart erfahrbar.