Die Eisenstraße, © Mostviertel Tourismus, weinfranz.at

Eisenstraße Niederösterreich

zum Reiseplaner hinzufügen

Fünf Elemente, unzählige Abenteuer: Natur und Kultur an der Eisenstraße

Auf den Spuren der Elemente Feuer, Wasser, Erde, Holz und Metall wandeln, wandern und radeln Besucher an der Eisenstraße Niederösterreich. In der Heimat von Schofkas und Ybbsforelle kommen auch Gourmets auf ihre Kosten.

Auf den Sattel, fertig los! Per Drahtesel geht es für sportliche Genießer entlang des Ybbstalradwegs und der Ötscherland-Radroute durch die sanfte Hügelwelt. Wer lieber die Wanderschuhe schnürt, erklimmt Ötscher, Hochkar, Dürrenstein oder eine der idyllischen Eisenstraße-Almen. Und wenn sich im Dezember der Schnee über die Eisenstraße legt, locken die Skigebiete der Region.

Glühende Kultur- und Schmiedeszene

Jazz am Wasser, Reggae in der Burgruine, Klassik im gläsernen Schloss – so einzigartig wie die Bühnen ist auch das Kulturprogramm an der Eisenstraße. In den Schmieden der Region glüht auch heute noch bei Schmiedekursen und Vorführungen das Eisen.

Wilde Wunder à la carte

Sie wollen mit Ihrer Familie Wilde Wunder erleben? Die kostenlose „Wilde Wunder Card” ist das Ticket zu zahlreichen Abenteuern rund um Waidhofen an der Ybbs, Gaming/Lackenhof, Göstling an der Ybbs, Ybbsitz, Scheibbs und Lunz am See. Wenn danach der Magen knurrt, warten bei den Eisenstraße-Wirten regionale Spezialiäten wie der Mostviertler Schofkas und die Ybbstal Forelle.

www.eisenstrasse.at

Das könnte Sie auch interessieren...