Skitouren, © Mostviertel Tourismus, weinfranz.at

Das Mostviertel im Winterzauber

zum Reiseplaner hinzufügen

Wenn die weißen Flocken tanzen, wird die Mostviertler Berglandschaft zum Paradies für alle Wintersportler.

Der vielfältige Mix aus bestens präparierten Pisten, idyllischen Langlaufloipen und Schneeschuh-Strecken sowie gemütlichen Skihütten machen die Mostviertler Wintersportorte zum „place to be“ für einen abwechslungsreichen Winterurlaub – ganz ohne Menschenmassen, dafür mit viel Platz zur persönlichen Entfaltung.

Von weißem Zuckerguss umhüllt zeigen sich die knapp 2.000 Meter hohen Mostviertler Berge im Winter. Hier, wo die Wurzeln des modernen Skilaufs mit Pionier Matthias Zdarsky zu Grunde liegen, bieten vier große und zahlreiche kleine, feine Skigebiete mit rund 110 Pistenkilometern genug Entfaltungsmöglichkeiten für alle kleinen Skizwerge und großen Skirennläufer. Freilich kann der Winter auch abseits der Pisten beim Langlaufen, Rodeln, Eislaufen, Schneeschuhwandern oder Skitourengehen zum Abenteuer werden.

Vielfältiger Winterspaß

Neben den familienfreundlichen Skigebieten werden auch die Bauernhöfe im Winter für Groß und Klein zum Erlebnis. Hier lässt es sich exklusiv und fernab vom trubeligen Alltag Urlauben und dabei die Vorteile des Landlebens genießen. Entspannung nach einem langen Skitag verspricht das Ybbstaler Solebad in Göstling.

Eine der schönsten Jahreszeiten im Jahr – der Winter – taucht das Mostviertel in einen zauberhaften Glanz und verführt zu Aktivitäten im Freien.

Wintersport im Mostviertel

Freude am Wintersport wird im Mostviertel groß geschrieben. Vor allem im südlichen Mostviertel werden neben dem Skisport auch zahlreiche alternative Sportmöglichkeiten abseits der Skipisten angeboten: Ob Langlaufen, Schneeschuhwandern oder Rodeln – das Freizeitangebot im Winter lässt keine Wünsche offen und ist für jede Brieftasche geeignet.

Angebote für Ihren Winter-Urlaub

Das könnte Sie auch interessieren...