Skitouren, © Mostviertel Tourismus, weinfranz.at

Auf Skitour im Mostviertel

Hinauf in der Spur, hinunter im Pulverschnee: Bergerlebnis pur auf Tirolerkogel, Muckenkogel, Hochkar, Gemeindealpe, Gippel und Göller

Naturverbunden, ehrlich und jeden Aufstieg wert: Skitouren und das Mostviertel haben viel gemeinsam. Kein Wunder, dass sich in den Mostviertler Alpen viele hervorragende Reviere für den schönen Sport finden.

Wer wie zu Anfangszeiten des alpinen Skilaufs mit dem Steigfell unter den Skiern auf den Berg hinauf stapfen möchte, um sich dann für die Aufstiegsmühen mit einer Abfahrt abseits aller Pisten zu belohnen, findet im Mostviertel viele Möglichkeiten für Skitouren.

Die populärsten Routen

In den großen Skigebieten des Mostviertels lassen sich die Gipfel auch abseits der Pisten erobern. Der bei Annaberg liegende Tirolerkogel ist einer der beliebtesten Tourenberge, nicht zuletzt deshalb, weil das Annaberger Haus am Gipfel auch im Winter bewirtschaftet wird. Auf der Gemeindealpe führen zwei ausgeschilderte Aufstiegsrouten vom Tal auf das neu erbaute Terzerhaus nahe am Gipfel. In Göstling an der Ybbs steigt man entweder von Steinbach aus auf den Dürrenstein oder vom Leckermoor auf den Ringkogel. Mit seinen atemberaubenden Ausblicken über das Mostviertel und die Steiermark ist der Göller in St. Aegyd ein bekanntes Ziel für Skitourengeher. Ebenfalls populäre Tourenberge sind der Muckenkogel bei Lilienfeld und der vor den Toren von Waidhofen/Ybbs liegende Schnabelberg, der zu gemütlichen Skitouren einlädt.
Am Ötscher sind die Aufstiege zum Ötscher Schutzhaus und zum Kleinen Ötscher auf der Piste Nr.2 und dem Skiweg gestattet. Im oberen Teil liegen die Routen im bewaldeten Gebiet abseits der Pisten. Für die Steilhänge gilt ein Verbot. Die Abfahrten sind auf allen Pisten möglich, jedoch aus Sicherheitsgründen ausschließlich während der Liftbetriebszeiten. 

Tourengeher-Abende in Annaberg, Lackenhof-Ötscher und auf der Gemeindealpe Mitterbach

Jeden Dienstag während der Wintersaison wird zum Skitouren-Abend auf den Ötscher geladen. An diesem Tag kann die Riffelpiste Nr.2 am Großen Ötscher bis 20 Uhr begangen und befahren werden. 
Auch auf der Gemeindealpe Mitterbach werden jeden Mittwoch bis 19 Uhr Tourengeherabende angeboten. Mehr zu den Tourengeher-Abenden in Mitterbach.
Im Skigebiet Annaberg gehören ausgewählte Pisten während der gesamten Wintersaison jeden Donnerstag nach Liftschluss den Skitourengehern. Von 17 bis 20:30 Uhr sind die Pisten 1a, 1b und 3 von der Pistensperre ausgenommen und zur Skiroute umgewidmet und können in dieser Zeit bewandert werden. Damit auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, bleibt die gemütliche Anna-Alm an diesen Tagen bis 20 Uhr geöffnet. Mehr zu den Tourengeher-Abenden in Annaberg.

Für Einsteiger

Wer alpin unerfahren ist, kann das Tourengehen in Annaberg (Roland Bauer T 0664/284 26 05), am Hochkar (Skischule JoSchi T 07484/72 13) oder in Frankenfels (Herr Nürnberger, T 02725/72 06) erlernen.

Wichtige Hinweise und Verhaltensregeln

Bitte beachten Sie, dass man für Fahrten im freien Skiraum unbedingt die entsprechende Ausrüstung, Ortskenntnis, sowie Erfahrung im Einschätzen von Gefahren wie Lawinengefahr benötigt.

Pisten-Tourengeher sind angewiesen, folgende Verhaltensregeln zu berücksichtigen:

  • Für den Aufstieg im Pistenbereich ist ausschließlich der Pistenrand zu benutzen
  • Nur an übersichtlichen Stellen mit genügend Abstand zueinander queren.
  • Der Sperre der Piste oder eines Pistenteils ist Folge zu leisten.
  • Warnhinweise und Beschilderungen beachten!
  • Sichtbar machen! Bei schlechter Sicht und Dunkelheit ist reflektierende Kleidung, Stirnlampe, etc., zu verwenden.
  • Hunde nicht auf die Piste mitnehmen.

Mostviertel Tourismus übernimmt keinerlei Haftung bezüglich der Tourenvorschläge.