Radwegkombinationen entlang des Ybbstalradwegs

Viele Wege führen nach Rom!

Der 107 Kilometer lange Ybbstalradweg bietet Radsportlern viele Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Radwegen im Mostviertel und Umland.

Am Startpunkt des Ybbstalradwegs in Ybbs an der Donau bindet im Norden direkt der Donauradweg an. Rund 260 Kilometer des großen europäischen Radweges begleiten die Donau in Niederösterreich – von Ybbs/Persenbeug bis nach Hainfeld an der Grenze zur Slowakei. Eine weitere Radroutenkombination haben Radfreunde in Lunz am See. Am Endpunkt des Ybbstalradwegs können fleißige Sportler direkt in die Ötscherland-Radroute einsteigen und so der Erlauf wieder Richtung Donau folgen. Von Lunz am See erreicht man ebenfalls sportlich über den Zellerrain Mariazell und kann hier mit dem Traisental-Radweg Richtung Donau beginnen. Auf 111 Kilometer bietet der Traisental-Radweg eine familienfreundliche Route die durch St. Aegyd am Neuwalde, St. Pölten, Lilienfeld und dem Traisental führt. Fährt man von Waidhofen an der Ybbs aus Richtung Gaflenz, so gelangt man nach Weyer, wo man den Ennsradweg erreicht. Eine zusätzliche sportliche Variante, um zum Ennsradweg zu gelangen, wäre von Klein-Hollenstein über den sogenannten „Saurüssel“ nach Weyer. Rund um Amstetten trifft der Ybbstalradweg auf einige Radrouten, die durch die Moststraße führen. Vier Touren zeigen die reizvolle Landschaft der Moststraße und führen vorbei an Heurigen und Betrieben.

Anbindungen an den Ybbstalradweg:

 

Radwegkombinationen mit dem Ybbstalradweg