Königsbergrunde mit Kitzhütte

Wandertour ausgehend von Bikepark Königsberg, GH Jagersberger

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

14,93 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 14,93 km
  • Aufstieg: 724 Hm
  • Abstieg: 720 Hm
  • Dauer: 4:30 h
  • Niedrigster Punkt: 679 m
  • Höchster Punkt: 1.285 m
Eigenschaften
  • Rundtour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit

Details für: Königsbergrunde mit Kitzhütte

Kurzbeschreibung

Die Königsbergrunde durch die bezaubernde Landschaft des Mostviertels bietet traumhafte Aussichten auf die Ybbstaler-Alpenwelt.

Beschreibung

Schöne Ausblicke auf Gamsstein, Großer Buchstein, Hochschwab und Hochkar. Am Rückweg ist der schwierigere Teil seilversichert.

 

Startpunkt der Tour

Bikepark Königsberg, GH Jagersberger

Zielpunkt der Tour

Bikepark Königsberg, GH Jagersberger

Wegbeschreibung für: Königsbergrunde mit Kitzhütte

Der „Almweg“ auf die Kitzhütte beginnt beim Parkplatz des Bikepark Königsberg, direkt neben dem GH Jagersberger. Er quert die Lifttrasse des „Zweierliftes“ und führt oberhalb des „Einserliftes“ auf den Königsberg. Vorbei an der Einmündung einer Forststraße führt der Weg hinauf zum „Thomasberger Boden“. Der Weg steigt nun wieder steiler durch den Wald an und quert flacher werdend hinüber zu einem breiten Sattel direkt auf der Schneide des Berges (1284 m, 1 1/2 Stunden). Von der Kitzhütte kann man zur Siebenhütte (beide Almen bewirtschaftet und von Juni bis Oktober geöffnet) wandern. Dann führt der Weg auf der Forststraße hinunter zum Eisgrabensattel. Beim Eisgrabensattel (ca. 980 m) zweigt nach rechts eine Forststraße ab, die hoch oberhalb des Sandgrabens fast 2 km, anfangs waagrecht, zuletzt sanft fallend zu einer markanten Bergecke führt (ca. 900 m). Hier beginnt ein Jagdsteig, der sich sofort nach Norden dreht und durch dichten Bergwald kurz absteigt, später wieder leicht ansteigt und die überaus steilen Hänge zu einem tief eingeschnittenen Graben hinüberquert. Die steil abstürzende Felsschlucht wird auf einem schmalen, waagrechten Grasband (Halteseile!) überwunden. Später zwingt noch einmal ein steiler Felsriedel zu einem kurzen Abstieg, der erhöhte Trittsicherheit erfordert. Der bezeichnete Weg führt nun unterhalb der Ruinen des Hauses Hinterhochau talwärts (Vorsicht, Weidevieh!) mit kurzem, steilen Abstieg zur Forststraße. Der Forststraße ca. 200 m abwärts folgen bis zur Linkskehre, wo nach rechts ein ansteigender Fahrweg (markiert KÖ-Lift III), später Gehweg bis zur Einmündung in eine leicht steigende Forststraße führt. Diese Straße führt beim einstigen Hof Hochscheuch (837 m) über weite Bergwiesen. Weiter unten zweigt nach rechts ein Weg ab, der kurz danach in die Königsbergstraße einmündet. Auf dieser nun bergaufwärts zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Anfahrt

A1 Abfahrt Oed - Richtung Aschbach/Markt - auf die B 121 Richtung Waidhofen/Ybbs - in Waidhofen auf die B 31 Richtung Opponitz - weiter auf der B 31 nach Hollenstein - Königsberglifte - Bauernhaus Hochschlag

Parken

Parkplatz unterhalb des Bauernhauses Hochschlag (780 m)

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Mostviertel Tourismus GmbH
Letzte Aktualisierung: 16.09.2021

Gemeindeamt Hollenstein

Walcherbauer 2

3343 Hollenstein/Ybbs

Tel. 07445/218 21

Fax 07445/218 24

gemeinde@hollenstein.at

www.hollenstein.at

 

Kitzhütte
Max & Eva Schauer
3343 Hollenstein/Ybbs
Tel. +43 (0) 680/23 11 636
Öffnungszeiten: 25. Mai bis 31. Oktober

Ausrüstung

Gute Trekkingschuhe

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit ist erforderlich und am Rückweg ist der schwierige Teil seilversichert. 

Kartenempfehlungen

Mostviertel Tourismus, Töpperschloss Neubruck, Neubruck 2/10, 3283 Scheibbs, T +43/7482/204 44, info@mostviertel.at, www.mostviertel.at/prospekte

Tipp des Autors

Am 1. Sonntag im August findet immer eine Almmesse statt.

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour